Goslar

Neu gewählter Vorstand in der Aidshilfe Goslar


Von links: Roland Vogeley,                2. Stellvertreter, Zouhair,                              Beisitzer, Barbara Hintze ,                 Beisitzerin, Günther Oles,                   Vorsitzender, Steffen Hübener, Kassenwart,
Gabriele Wagener, 1. Stellvertreterin. Foto: Privat
Von links: Roland Vogeley, 2. Stellvertreter, Zouhair, Beisitzer, Barbara Hintze , Beisitzerin, Günther Oles, Vorsitzender, Steffen Hübener, Kassenwart, Gabriele Wagener, 1. Stellvertreterin. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

06.12.2016

Goslar. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Aidshilfe hatte die Aufgabe, einen neuen Vorstand zu wählen. Der Bisherige war zurückgetreten, der Vorsitzende, Bernd Schilling, gab sein Amt aus gesundheitlichen Gründen ab und stand zur Wiederwahl nicht zur Verfügung.



Zum neuen Vorstand der Aidshilfe Goslar wurden gewählt: Günther Oles als Vorsitzender, die stellvertretenden Vorsitzenden sind Gabriele Wagener und Roland Vogeley, als Kassenwart wurde Steffen Hübener wiedergewählt und als Beisitzer gehören Barbara Hintze, Hans-Jürgen Hoosang und Zouhair dem Vorstand an.

Der Blick geht nun nach vorn. Weiterhin gibt es viel Arbeit für die Aidshilfe, denn die Begleitung von HIV-Infizierten und ihrer Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit, ebenso die Aufgabe, alle Menschen in der Region Harz über HIV und Aids, sowie sexuell übertragbaren Infektionen zu informieren und ihnen die erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln, damit sie sich und andere vor einer Ansteckung schützen können.

Eine immer größer werdende Aufgabe in diesem Zusammenhang, ist auch die Arbeit mit Migranten, da es in den Herkunftsländern oftmals nur unzureichende Gesundheitssysteme gibt und Aufklärung zum Thema Sexualität zudem tabuisiert werden.

Bürger, die sich für die Arbeit der Aidshilfe Goslar interessieren und möglicherweise daran teilhaben möchten, sind herzlich eingeladen, die Offenen Abende jeweils dienstags von 19 bis 21 Uhr zu besuchen und sich über die Arbeit selbst ein Bild zu machen.

Darüber hinaus kann die AHG während der regulären Öffnungszeiten täglich vom 10 bis 15 Uhr aufgesucht werden.


zur Startseite