Sie sind hier: Region >

Neu: Gleichstellungsbüro in der Rathauspassage



Wolfenbüttel

Neu: Gleichstellungsbüro in der Rathauspassage


Die Gleichstellungsbeauftragte
 vor ihrem neuen Büro. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Die Gleichstellungsbeauftragte vor ihrem neuen Büro. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Ein neues Outfit hat das ehemalige „kleine Büro“ in der Rathauspassage bekommen. Wie die Stadt Wolfenbüttel in ihrer Pressemitteilung berichtet, ist es seit Anfang des Jahres das Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wolfenbüttel, Simone Reese.



Die Gleichstellungsbeauftragte kümmert sich darum, dass Männer und Frauen gleiche Rechte bekommen: Frau und Mann können sie aufsuchen, wenn es ein Anliegen gibt, in dem er oder sie sich aufgrund des Geschlechtes benachteiligt fühlen. Und dann? „Zunächst einmal zuhören. Anschließend gemeinsam eine Lösung suchen, um dem oder der betroffenen Person eine Perspektive in Aussicht zu stellen“, beschreibt Simone Reese den Arbeitsablauf. Im Anschluss handelt die betroffene Person selbstständig. „Manchmal reicht eine Broschüre, die zur Verfügung gestellt werden kann oder die Weitergabe einer Telefonnummer“, so Reese. Hilfreich sei dabei ein großes Netzwerk, um fachliche Unterstützung anbieten zu können.

Das Angebot ist kostenfrei, absolut diskret und richtet sich an alle Geschlechter jeden Alters.

Telefonisch und per Mail erreichbar


Außer in ihrem Büro in der Rathauspassage, ist die Gleichstellungsbeauftragte telefonisch unter der Rufnummer 05331 86-399 oder per E-Mail an gleichstellungsbeauftragte@wolfenbuettel.de zu erreichen. Im Internet finden Interessierte Informationen unter https://www.wolfenbuettel.de/Stadtleben/Gesellschaft-und-Soziales/Gleichstellung.


zur Startseite