Sie sind hier: Region >

Neubau Schunterbrücke Butterberg verzögert sich



Braunschweig

Neubau Schunterbrücke Butterberg verzögert sich

von Sandra Zecchino


Die Finanzierung muss angepasst werden. Symbolfoto: Archiv
Die Finanzierung muss angepasst werden. Symbolfoto: Archiv Foto: Max Förster

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Ursprünglich war der Neubau der Schunterbrücke Butterberg für den Herbst diesen Jahres geplant. Die entsprechende Ausschreibung der Baumaßnahme führte jedoch nicht zu einem wirtschaftlich annehmbaren Ergebnis, was nun zu einer Verzögerung führt. Darüber informierte die Verwaltung die Mitglieder des Planungs- und Umweltausschusses am Mittwoch.



Nun sei es vorgesehen, die Finanzierung anzupassen und die Brücke unter Beachtung der sensiblen ökologischen Randbedingungen im Herbst 2019 zu bauen. Im Rahmen der Bauunterhaltung ist zwischenzeitlich die vorhandene Brücke für die vorläufig notwendige, weitere Nutzung repariert worden.

Die Fördermittelgeber haben nach Angaben der Verwaltung bereits eine mögliche Förderung trotz der erwartenden Kostensteigerungen signalisiert. Das Gesamtprojekt der Renaturierung der Schunter sei aufgrund der erhöhten Brückenbaukosten und der Verschiebung des Brückenbaus auf Herbst 2019 nicht gefährdet. Über die bauliche Umsetzung der Brückenbaumaßnahme sowie die weitere Planung der Renaturierung wird die Verwaltung separat berichten.


zur Startseite