whatshotTopStory

Neue Doppelspitze in der paläon-Geschäftsführung


Siw Holstein (4.v.l) und Dr. Florian Westphal (r.) werden künftig als Doppelspitze die Geschicke des paläons lenken. Foto: paläon
Siw Holstein (4.v.l) und Dr. Florian Westphal (r.) werden künftig als Doppelspitze die Geschicke des paläons lenken. Foto: paläon

Artikel teilen per:

24.08.2017

Schöningen. Der Aufsichtsrat der paläon GmbH hat Siw Holstein zum 1. September als weitere Geschäftsführerin neben Dr. Florian Westphal bestellt. Die 40-jährige Journalistin war zuletzt acht Jahre als Geschäftsführerin maßgeblich am Aufbau und der Weiterentwicklung der Kooperationsinitiative Maschinenbau e.V. Braunschweig (KIM e.V.) beteiligt.



Holstein möchte in Zukunft ihre weitreichenden Kontakte nutzen, um das paläon noch stärker in der regionalen Kulturlandschaft zu verankern und es gleichzeitig als außergewöhnliche touristische Attraktion zu vermarkten. Als Sprecherin der Geschäftsführung wird sie in erster Linie den kaufmännischen Bereich der paläon GmbH sowie das Marketing und den Vertrieb verantworten. Dr. Westphal könne sich somit wieder verstärkt den archäologischen Themenbereichen Ausstellungen und Führungen zuwenden, heißt es in der Pressemitteilung des paläons.


„Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit und die neue berufliche Herausforderung mit spannenden Projekten“, so Holstein.

Das aktuelle Highlight im Veranstaltungskalender des Forschungs- und Erlebniszentrums ist die seit April laufende Säbelzahnkatzen-Sonderausstellung „Die Eiszeit-Jägerin“. Mit der Doppelspitze sollen nun weitere Projekte angegangen werden, um die Attraktivität des paläon auch zukünftig weiter zu steigern.


zur Startseite