Sie sind hier: Region >

Neue Fahne am Platz der Städtepartnerschaften



Salzgitter

Neue Fahne am Platz der Städtepartnerschaften

Auf dem Platz der Städtepartnerschaften wird am Wochenende eine neue Flagge gehisst.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Julia Seidel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Nachdem sich am vergangenen Nationalfeiertag Frankreichs, 14. Juli, einige Bewohnerinnen und Bewohner Salzgitters beim Anblick des Stadtwappens von Créteil verwundert die Augen rieben, wird nun das Stadtwappen von Imatra wehen. Zu den Feierlichkeiten anlässlich des 72. Gründungstags der finnischen Partnerstadt Imatra am 22. August wird Oberbürgermeister Frank Klingebiel nicht vor Ort sein. Coronabedingt findet keine große Geburtstagsfeier in Imatra statt, aber der Bitte seines Amtskollegen Kai Roslakka kam Klingebiel gern nach und gratuliert mit einer Videobotschaft, die im Stadtzentrum von Imatra auf einer Großbildwand gezeigt wird. Dies berichtet die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung.



Persönliche Besuche seien in diesem Jahr wie so vieles andere nicht möglich gewesen, doch auf anderen Wegen werde die rührige Städtefreundschaft mit Imatra weiterhin gepflegt. Fußball- und Eishockeyteams, aber auch offizielle Delegationen und Musikbands wie die „Dark Ride Brothers“, die auf dem Altstadtfest spielten, hätten diese Freundschaft jahrelang belebt und gefestigt.

Erst am 6. Dezember, dem Nationalfeiertag Finnlands und der damit verbundenen Unabhängigkeit vom Russischen Reich im Jahr 1917, werde die Flagge mit dem Wappen wieder am Platz der Städtepartnerschaften wehen, vorausgesetzt das Eishockeyteam um Mikko Airas entschließe sich nicht vorher, wie schon häufiger, kurzfristig zu einer Stippvisite in Salzgitter.






zum Newsfeed