Sie sind hier: Region >

Neue Kita am Fredenberg: Bauarbeiten sind gestartet



Salzgitter

Neue Kita am Fredenberg: Bauarbeiten sind gestartet

Aktuell wird mit der Fertigstellung im Dezember 2022 gerechnet.

Bauarbeiter der Fa. Partner Bau, Dr.Roswitha Krum; Frank Klingebiel; Werner Kittel u. Sarah Kraußlach haben schonmal Hand angelegt mit dem Spaten .
Bauarbeiter der Fa. Partner Bau, Dr.Roswitha Krum; Frank Klingebiel; Werner Kittel u. Sarah Kraußlach haben schonmal Hand angelegt mit dem Spaten . Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Fredenberg. Mit einem symbolischen Spatenstich hat der Bau der neuen Kindertagesstätte im Neubaugebiet Fredenberg West am Elisabeth-Selbert-Ring begonnen.



Am 18. Dezember 2019 hat der Rat der Stadt Salzgitter den Bau einer Kindertageseinrichtung mit zwei Krippen- und drei Kindergartengruppen mit insgesamt 105 Plätzen beschlossen. Das eingeschossige Gebäude soll in massiver Bauart, wärmegedämmt, mit hinterlüfteter Fassade errichtet werden. Das Gebäude schließt nach oben mit einer massiven Dachdecke, die eine Gefälledämmung und als oberste Dachschicht eine extensive Begrünung erhält, ab. In den Bereichen der Gruppenräume wird, um ein größeres Raumvolumen zu erreichen, jeweils ein Pultdach mit geringer Neigung aufgesetzt.

Die Bereiche Kindergarten und Kinderkrippe sind durch den zentralen Gemeinschaftsbereich mit den Verwaltungsräumen, der Essensversorgung, dem Bewegungsraum und dem Elterntreff voneinander getrennt. Großzügige Raumgestaltung kennzeichnet das Gebäude und ermöglicht vielfältige Möglichkeiten in der Ausgestaltung der Betreuungsangebote, wie beispielsweise eine Lernwerkstatt und ein Kreativbereich, eine weitläufige Kindercafeteria sowie ein zum Spielen und Toben einladender Bewegungsraum.



In der Kita ist gesunde Ernährung ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes. Das Essen wird in einer großzügigen Küche selbst hergestellt, nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für gesunde Ernährung (DGE) Im Konzept der AWO heißt es: „Eine Kita hat neben der Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder die Aufgabe, positiv in den Stadtteil zu wirken. Es ist wichtig, Ankerpunkte zu schaffen, die Identität vermitteln." Mit diesem Anliegen soll die neue Kita den Schwerpunkt „Musik" haben. Aktuell wird mit der Fertigstellung im Dezember 2022 gerechnet.


zum Newsfeed