whatshotTopStory

Neue Okerbrücke: Vorfreude auf den Lückenschluss

Die Arbeiten an der Brücke zwischen Börßum und Werlaburgdorf schreiten voran. Im Januar sollen die Arbeiten über dem Flussbett durchgeführt werden.

Andreas Memmert (li.) und Frank Oesterhelweg an der neuen Okerbrücke zwischen Börßum und Werlaburgdorf.
Andreas Memmert (li.) und Frank Oesterhelweg an der neuen Okerbrücke zwischen Börßum und Werlaburgdorf. Foto: privat

Artikel teilen per:

31.12.2020

Werlaburgdorf. Die Arbeiten an der neuen Okerbrücke zwischen Börßum und Werlaburgdorf sind auf der Zielgeraden, davon konnten sich jetzt Bürgermeister Andreas Memmert und Frank Oesterhelweg überzeugen, wie die beiden in einer Pressemitteilung berichten. Der Landkreis Wolfenbüttel rechnet mit einer Fertigstellung im April (regionalHeute.de berichtete).



„Die Radfahrer-/Fußgängerbrücke über die Oker ist zu großen Teilen montiert, im Januar folgt der Lückenschluss über dem eigentlichen Flussbett. Wir haben die Baustelle besucht und freuen uns nach jahrelangen Bemühungen nun gemeinsam mit Marc Lohmann als Bürgermeister der Samtgemeinde Oderwald riesig auf den Lückenschluss und die Eröffnung im neuen Jahr!“, betonen Memmert und Oesterhelweg.


zur Startseite