Sie sind hier: Region >

Neue Predigthelfer in der Region



Neue Predigthelfer in der Region


Symbolfoto: Alec pein
Symbolfoto: Alec pein Foto: Alec Pein




Region. Die Landeskirche Braunschweig erhält neun neue Prädikanten. Sie unterstützen als Ehrenamtliche die Gemeinden bei der Durchführung von Gottesdiensten. Nach Abschluss ihrer Fortbildung im Theologischen Zentrum werden sie am Samstag, 18. Juni, um 15 Uhr in der Kirche St. Ulrici-Brüdern in Braunschweig von Landesbischof Dr. Christoph Meyns in ihr neues Amt eingeführt.



„Die Prädikanten bereichern die Gottesdienste durch ihre besonderen beruflichen und lebensbiographischen Hintergründe“, sagt Studieninspektorin Ingrid Drost von Bernewitz. Im Unterschied zu Lektoren dürfen sie eigene Predigten halten und das Abendmahl darreichen. Ihre Fortbildung in theologischen und liturgischen Fragen dauert ein Jahr. Sie endet mit einem
Kolloqium, das vom Landesbischof geleitet wird.


Ihre Prädikantenausbildung absolviert haben: der Psychologe Frank Bauer, Peter und Paul-Kirche
Neuerkerode (Propstei Wolfenbüttel), die Diplom-Ökonomin Birgit Eilts, Kirchengemeinde St. Lukas Querum (Propstei Braunschweig), der Bankkaufmann Heiko Frubich, Domkirche St. Blasii (Propstei Braunschweig), Der Diplom-Betriebswirt Heinz Dieter Lange, Kirchengemeinde „Die Brücke“ (Propstei Braunschweig), Diplom-Bauingenieur Bernd Lesinski, Kirchengemeinde Blankenburg (Propstei Bad Harzburg), die Finanzwirtin Ulrike Schulze, Kirchengemeinde St. Johannes (Propstei Goslar), die Steuerfachangestellte Yvonne Uhlig, Kirchengemeinde St. Michaelis (Propstei Braunschweig), Lehrerin Sabine Welge, Kirchengemeinde Timmerlah (Propstei Vechelde) und Rechtsanwalt Christian Wolff, Kirchengemeinde Börßum (Propstei Schöppenstedt).


zum Newsfeed