Braunschweig

Neue Spielinsel für den Uni-Campus


Freut sich mit den Kindern über die neue Spielinsel: TU-Präsidentin Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla mit Carsten Überschär, Leiter Direktion Braunschweig der Volksbank BraWo (links), und Sönke Nimz, Vorstandsvorsitzender TUBS und Familie. Foto: BraWo
Freut sich mit den Kindern über die neue Spielinsel: TU-Präsidentin Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla mit Carsten Überschär, Leiter Direktion Braunschweig der Volksbank BraWo (links), und Sönke Nimz, Vorstandsvorsitzender TUBS und Familie. Foto: BraWo

Artikel teilen per:

06.11.2017

Braunschweig. Der Verein TUBS und Familie e.V. hat mit Unterstützung der Volksbank BraWo im Forumsgebäude der TU Braunschweig eine neue Spielebene für Kinder eingerichtet. TU-Präsidentin Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla nahm die Spende am heutigen Montag offiziell entgegen.



Das Holzgerüst mit Rutsche und verschiedenen Spielelementen soll nicht nur als Tobe- Ecke für die Kleinsten auf dem Campus dienen, sondern auch den Austausch zwischen den Eltern fördern. Die Gesamtkosten für die Spielebene beliefen sich auf knapp 7.000 Euro, 1.000 Euro davon steuerte die Volksbank BraWo bei.

Über den Verein


TUBS und Familie wurde 2007 ins Leben gerufen. Damit war die Idee verbunden, die Familiengerechtigkeit an der Technischen Universität Braunschweig zu entwickeln und zu fördern, den Auditierungsprozess zur familiengerechten Hochschule zu begleiten und zu unterstützen sowie die Angebote zur besseren Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Qualifikationsphase, Beruf und Familie zu fördern. Der Verein finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.


zur Startseite