Sie sind hier: Region >

Neue Standesbeamtin für Sickte traute bereits 15 Paare



Wolfenbüttel

Neue Standesbeamtin für Sickte traute bereits 15 Paare


Das Brautpaar Elvira und Dimitrij Jeske mit Standesbeamtin Alina Curland. Foto: Margit Richert
Das Brautpaar Elvira und Dimitrij Jeske mit Standesbeamtin Alina Curland. Foto: Margit Richert Foto: Margit Richert

Artikel teilen per:




Sickte. Ende März wurde Alina Curland zur neuen Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Sickte bestellt. Das geht aus dem nachfolgenden Bericht von Margit Richert, Pressesprecherin der Samtgemeinde Sickte, hervor.

Vorausgegangen waren eine intensive Einarbeitungszeit im Fachbereich Standesamtswesen sowie ein Seminar für neu zu bestellende Standesbeamte an der Akademie für Personenstandwesen in Bad Salzschlirf (Hessen). Die 22-Jährige, die in der Samtgemeinde Sickte zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet wurde, hat sich mittlerweile in ihr neues Aufgabengebiet eingearbeitet, heißt es in dem Bericht. Die Arbeit und der damit verbundene direkte Kontakt mit Menschen in allen Bereichen des Personenstandswesens bereiten ihr große Freude. Etwas Herzklopfen hatte die neue Standesbeamtin vor ihrer ersten Eheschließung. Doch alles lief gut. In diesen Tagen traute die Standesbeamtin bereits ihr 15. Paar, so Richert. Elvira und Dimitrij Jeske aus Danndorf in der Nähe von Wolfsburg gaben sich im Sickter Standesamt ihr Jawort. Mai, Juni, Juli und August sind die klassischen Hochzeitsmonate und so ist der Kalender für Eheschließungen und Samstagstrauungen prall mit Terminen gefüllt. Jede Hochzeit ist für die junge Standesbeamtin ein besonderes Ereignis, ebenso wie für die Brautpaare. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten erfüllt die Standesbeamtin gern individuelle Wünsche bei der Zeremonie zum Beispiel bei der Musikauswahl oder bei persönlichen Worten. Aufgrund des schönen Ambientes gehört das Herrenhaus Sickte mit seinem Barocksaal als Trauzimmer, zu einem der beliebtesten Hochzeitsorte in der Region, so Richert.


zur Startseite