Sie sind hier: Region >

Goslar: Neue und alte Bezirksschornsteinfeger in den Dienst gestellt



Neue und alte Bezirksschornsteinfeger in den Dienst gestellt

Zu den hoheitlichen Tätigkeiten eines bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers gehören die Feuerstättenschau, der Erlass des Feuerstättenbescheides und Bauabnahmen.

In der vergangenen Woche kamen die neubestellten Bezirksschornsteinfeger im Goslarer Kreishaus zusammen.
In der vergangenen Woche kamen die neubestellten Bezirksschornsteinfeger im Goslarer Kreishaus zusammen. Foto: Landkreis Goslar

Goslar. In diesem Jahr musste der Landkreis Goslar zwölf Kehrbezirke gemäß des Schornsteinfeger-Handwerkgesetzes ausschreiben, da die so genannten Bestellungszeiträume von elf bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern nach sieben Jahren ausgelaufen waren. Ferner musste ein Kehrbezirk neu besetzt werden, da der bisher zuständige Schornsteinfegermeister in den Ruhestand gewechselt ist.



Auf die wieder zu besetzenden Kehrbezirke haben sich ausschließlich die bisherigen Inhaber beworben. Somit ist sichergestellt, dass die Schornsteinfegerarbeiten auch in Zukunft in bekannter und zuverlässiger Weise ausgeführt werden. Die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger waren und bleiben: Lars Benedix, Frank Dornemann, Frank-Peter Fahl, Kai Flügge, Wolfgang Grudziecki, Dirk Harthun, Holger Hausdörfer, Axel Kalberlah, Michael Matschinsky und Thorsten Schimkowiak. Der aufgrund des Ruhestandes neu zu besetzenden Kehrbezirk, der Dörnten, Othfresen, Klein Döhren, Heissum, Heimerode, Liebenburg, Upen und Teile von Goslar umfasst, ist seit dem 1. Februar Herrn Andreas Falkner übertragen worden.

Zu den hoheitlichen Tätigkeiten eines bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers gehören die Feuerstättenschau, der Erlass des Feuerstättenbescheides und Bauabnahmen.





zum Newsfeed