Sie sind hier: Region >

Neuer Jugendort wegen Vandalismus teilweise geschlossen



Wolfsburg

Neuer Jugendort wegen Vandalismus teilweise geschlossen


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg hat im Mai den neuen Jugendort am Schulzentrum Vorsfelde geöffnet, damit Jugendliche unter anderem gemeinsam Sport machen können. Dabei wurden die Belange von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung insbesondere bei der Planung und Umsetzung der Parcouranlage berücksichtigt. Diese Parcouranlage musste schon im Juni wegen schwerer Sachbeschädigung geschlossen werden.

Unbekannte haben vergangene Woche eine Verbindungsstange mutwillig zerstört. Der Schaden beträgt rund 5000 Euro, bis zur Reparatur ist die Anlage gesperrt.

Außerdem haben Unbekannte den Jugendort bereits mehrfach durch zerbrochene Glasflaschen vermüllt, Bauzäune umgeworfen und Begrenzungen an der Laufbahn herausgerissen. Die Stadt hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Streetlife ist bereits aktiv geworden und sucht den Kontakt zu den Nutzerinnen und Nutzern. Weitere Schutzmaßnahmen sind in der Planung.


zur Startseite