Braunschweig

Neuer Radweg für die Wendenstraße



Artikel teilen per:

08.08.2014


Braunschweig. Die Bauarbeiten in der Wendenstraße werden genutzt, um den Radweg auf der Westseite der Straße in Höhe des Parkplatzes Werder zu verlegen. Beginnend am kommenden Montag, 11. August, wird hier ein neuer Radweg in einer Breite von überwiegend drei Metern neben der Fahrbahn gebaut. Wie bisher wird der Radweg in beide Richtungen freigegeben.

Die Situation für Radfahrer und Fußgänger wird zugleich übersichtlicher und sicherer. Der in beide Richtungen freigegebene Radweg wird künftig wie auch sonst üblich an der Fahrbahn geführt und nicht mehr, wie jetzt, hinter einer durch eine Mauer abgetrennten Grünfläche mit Baumbestand. Derzeit verläuft der Fußweg an Fahrbahn bzw. Parkstreifen, so dass sich an den Einmündungen Kaiserstraße und Werder jeweils Fuß- und Radweg kreuzen. Dies ist künftig nicht mehr der Fall. Die wenigen Stellplätze auf dem Längsparkstreifen an der Wendenstraße entfallen für die neue Radwegführung. Es bleibt aber das Parkraumangebot auf dem benachbarten Parkplatz Werder erhalten.

Zusammen mit den Erschließungsarbeiten im Bereich der neuen Jugendherberge am Geiershagen entsteht eine direkte Verbindung für Radler von der Innenstadt zum Inselwall und in die Gegenrichtung. Drei Bäume müssen zu Beginn der Arbeiten in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde gefällt werden. Nach Abschluss der Baumaßnahme werden sie durch Neupflanzungen ersetzt.


zur Startseite