whatshotTopStory
videocamVideo

Neuer Wohnstandort in Bienrode: Platz für 70 Flüchtlinge

von Nick Wenkel


Das schlechte Wetter hielt nicht davon ab, sich ein Bild über die neue Unterkunft zu machen. Die Stimmen und Impressionen zu der Wohnanlage hier im Video. Fotos/Video: Nick Wenkel Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

09.03.2017

Braunschweig. Nachdem Oberbürgermeister Ulrich Markurth Mitte Februar den ersten Standort für Flüchtlinge in der Glogaustraße vorgestellt hatte, konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger am heutigen Donnerstag bis 18 Uhr die neue Unterkunft in Bienrode besichtigen.



Das Gebäude befindet sich ImGroßen Moore 6 und dient einer dauerhaften Unterbringung von Flüchtlingen durch die Stadt Braunschweig. Sowohl Familien mit Kindern, als auch Ehepaare und Alleinreisende sollen bald hier einziehen. Dafür stehen 26 Wohneinheiten für entweder zwei, vier oder sechs Personen zur Verfügung – jeweils mit eigenem Sanitärraum und Kochzeile, beides mit einer Grundausstattung. Insgesamt stehen jedem Flüchtling zehn Quadratmeter zur Verfügung.

Großes ehrenamtliches Engagement



3,1 Millionen Euro zuzüglich 225.000 Euro Erschließungskosten hat der Bau in Bienrode gekostet. Durch eine einfache, modulare Bauweise, die Beschränkung auf wenige Materialien, die Minimierung von Erschließungsflächen und die Möglichkeit der seriellen Vorfertigung, konnte das Gebäude schnell und mit überschaubaren finanziellen Mitteln fertiggestellt werden. „In wenigen Monaten hat Braunschweig die Grundlage für die dauerhafte Unterbringung von Flüchtlingen geschaffen: mit dem Bau von dezentralen Standorten und einem Integrationskonzept, das mit viel ehrenamtlichem Engagement jetzt den Rahmen bietet, dass die Menschen in den Stadtteilen gut ankommen können“, sagte Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke.


Auf der noch abgesperrten Grünfläche können dann bald die Kinder spielen. Foto: Archiv


Weitere Unterkünfte folgen


Zwei weitere Unterkünfte für Flüchtlinge in gleicher Größe wie in Melverode (regionalHeute.de berichtete) und Bienrode entstehen derzeit in der Gartenstadt und in Gliesmarode. Sie werden bei günstiger Witterung voraussichtlich Mitte April undEnde Mai 2017 bezugsfertig sein. Derzeit sind noch etwa 140 Flüchtlinge in den beiden Gemeinschaftsunterkünften in Braunschweig in der Arminiusstraße und in der Saarbrückener Straße untergebracht.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/das-sagen-die-buerger-zur-fluechtlingsunterkunft-in-melverode/


zur Startseite