Braunschweig

Neuerkeröder Künstler gestalten Lampen für den Lichtparcours

Die Lampen können an der Schöppenstedter Straße bewundert werden. Später sollen Sie auf das Ikea Grundstück an der Hansestraße umziehen.

Ein farbenfrohes Schauspiel.
Ein farbenfrohes Schauspiel. Foto: Evangelische Stiftung Neuerkerode

Artikel teilen per:

23.06.2020

Braunschweig. Schon lange habe die Evangelische Stiftung Neuerkerode gemeinsam mit Ikea ein Projekt angehen wollen. Jetzt war es soweit: Im Mai lieferte Ikea 80 Solarleuchten im Wert von rund 600 Euro kostenlos an die Tagesförderung der Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH, darunter auch Künstlerinnen und Künstler der Villa Luise. Unter dem Ikea Motto „Einen Teil machst du, einen Teil machen wir“, haben die Neuerkeröder ihre Lampen mit Kreativität und Begeisterung als „3D-Leinwand” genutzt.


Die schlicht weißen Solarleuchten wurden – passend zum Lichtparcours 2020 in Braunschweig – farbenfroh dekoriert und hängen ab sofort an der Schöppenstedter Straße (L625), die am inklusiven Dorf Neuerkerode vorbeiführt. Ab Mitte August und bis zum Ende des Lichtparcours am 9. Oktober können die Lampions zusätzlich auf dem Ikea Grundstück entlang der Hansestraße in Braunschweig bewundert werden.

„Wir sind sehr froh über diese Zusammenarbeit und hoffen sehr, dass die Neuerkeröder Künstlerinnen und Künstler ihre liebevoll gestalteten Lampen auch mal in der Hansestraße leuchten sehen können“, so Ute Jähnel-Seyferth, Local Marketing Leader Ikea Deutschland GmbH & Co. KG. „Unsere Beschäftigten hatten großen Spaß bei der Gestaltung, und wir danken Ikea ganz herzlich für die tolle Spende“, ergänzt Claudia Deichmann, Leiterin der Tagesförderung in Neuerkerode. „Die Lampen sind für alle Auto-, Radfahrer, aber auch Fußgänger sowie für unsere Bürgerinnen und Bürger gut an der Straße zu erkennen und geben einen tollen Farbklecks. Nachts wirken sie natürlich besonders schön. Ein rundum tolles Projekt.“


zur Startseite