whatshotTopStory

Neues Baugebiet in Königslutter kann kommen - Erschließungsvertrag unterzeichnet

Alexander Hoppe und Sven Hansmeier haben den Erschließungsvertrag für das Wohnquartier "Am Lutterberg" unterzeichnet.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

31.07.2020

Königslutter. Bürgermeister Alexander Hoppe und FIBAV-Geschäftsführer Sven Hansmeier haben kürzlich den Erschließungsvertrag für das neue Wohnquartier "Am Lutterberg" in Königslutter unterzeichnet. In dem Baugebiet sollen mehr als 60 Grundstücke auf einer Fläche von zirka 60.000 Quadratmetern entstehen. Die Erschließung soll bereits im Herbst beginnen, wie die FIBAV mitteilt.



Gebaut werden sollen freistehende Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften. „Das Wohnquartier „Am Lutterberg“ sei für Königslutter und den Landkreis ein Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft in die ganze Region. „Ich freue mich, dass die bauliche Entwicklung der Stadt Königslutter am Elm mit diesem Baugebiet einen weiteren Schritt nach vorn nimmt und interessante Baugrundstücke angeboten werden können", so Bürgermeister Alexander Hoppe. „Wir setzen damit unser Wohnbaulandkonzept aus dem Jahr 2016 mit einer weiteren attraktiven Baulandentwicklung erfolgreich fort.“

Die Grundstücksgrößen würden von rund 300 bis rund 1.200 Quadratmetern variieren. Die Projektentwicklung des neuen Wohnquartiers habe insgesamt drei Jahre in Anspruch genommen. Sven Hansmeier dazu: „Unsere Kernkompetenz liegt neben dem Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern vor allem auf der Entwicklung anspruchsvoller Wohngebiete, immer mit Blick auf die Wünsche unserer Kundinnen und Kunden.“


zur Startseite