Wolfsburg

Neues Gruppenangebot für getrennt lebende Väter


Auch getrennt von den Kindern lebende Väter brauchen mal Hilfe. Foto: Pixabay
Auch getrennt von den Kindern lebende Väter brauchen mal Hilfe. Foto: Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

26.01.2017

Wolfsburg. Normalerweise wünscht sich kein Vater getrennt von seinen Kindern zu leben. Ohne gemeinsamen Alltag verpasst man sehr viel von dem, was das Kind erlebt. Dazu kommen Enttäuschungen, Sorgen und Frust.



Manchmal können auch schwierige Situationen mit der Kindesmutter die gemeinsame Zeit mit dem Kind zusätzlich belasten. Veränderungen annehmen, die eigenen Stärken erkennen, sich trotz Ängsten der neuen Situationen zu stellen und auch bei Unsicherheit Gestaltungsspielräume erkennen und nutzen – das steht im Mittelpunkt der Gruppe von und für Väter. Es geht um Bewusstsein, um Selbst-Bewusstsein und um Lösungen. Und darum, dass man gemeinsam leichter Wege findet, als alleine.

Geboten wird ein geschützter Raum, in dem sich über Erlebnisse und Erfahrungen mit Themen wie „Mann-Sein“, „Vater-Sein“, „Trennung“, „Umgang mit Ämtern“ und „Partnerschaften“ ausgetauscht werden kann. Interessierte Väter sind eingeladen am Montag, 20. Februar um 18.30 Uhr an einem Informationstreffen in die Erziehungsberatungsstelle Wolfsburg, Braunschweiger Str. 12, teilzunehmen. Für das Jahr 2017 sind insgesamt neun Treffen geplant. Das kostenfreie Gruppenangebot wird erstmals gemeinsam von der Erziehungsberatungsstelle und dem Interkulturellen Väterbüro des Geschäftsbereiches Jugend moderiert und begleitet.

Anmeldungen für die Gruppe sind ab sofort telefonisch unter (05361) 28-1161, direkt im Sekretariat oder per E-Mail unter erziehungsberatung@stadt.wolfsburg.de möglich.


zur Startseite