whatshotTopStory

Neues Leitbild für Helmstedt: "Willkommenskultur gelebt"

von Alexander Panknin


Der Kreistag in Helmstedt. Symbolfoto: Sandra Zecchino
Der Kreistag in Helmstedt. Symbolfoto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

25.06.2018

Helmstedt. Für die zukünftige strategische Ausrichtung für die kommenden Jahre möchte sich der Landkreis Helmstedt nun ein Leitbild sowie Ober- und Unterziele setzen. Diese wurden erarbeitet und werden dem Kreistag nun für die kommende Sitzung zum Beschluss vorgelegt. Das Leitbild soll lauten: "Landkreis Helmstedt – Willkommenskultur gelebt."


Leitbild, Ober- und Unterziele sollenden strategischen Rahmen für ein noch zu erarbeitendes Kreisentwicklungskonzept bilden. Dieses sollkonkrete Handlungsschwerpunkte, Maßnahmen und Kennzahlen, die in die künftige Haushaltsplanung einfließen sollen, beinhalten. Der Landrat würde nach einem Beschluss des Kreistagesbeauftragt werden, einen Entwurf eines solches Kreisentwicklungskonzept bis zum Ende des Jahres 2018 zu erarbeiten und dem Kreistag vorzulegen. Die beschlossenen Ober- und Unterziele würden bereits bei der Aufstellung des Haushaltes 2019 Berücksichtigung finden. Gelten soll das Konzept für einen Zeitraum bis 2026.

Als Ziele vorgeschlagen wurden:

  1. Der Landkreis Helmstedt bietet attraktiven Wohnraum mit einer exzellenten und flächendeckenden Infrastruktur in einem naturnahen Umfeld und einer sehr guten Anbindung an die benachbarten Großstädte.

  2. Der Landkreis Helmstedt ist eine attraktive und wettbewerbsfähige Wirtschaftsregion. Er verfügt über eine starke und breitgefächerte Unternehmensstruktur sowie attraktive Bildungs- und Arbeitsplatzangebote.

  3. Der Landkreis Helmstedt versteht sich als moderner und serviceorientierter Dienstleister.


Diesen Zielen ist eine ausgiebige Beratungsfolge vorausgegangen. Die erarbeiteten Ziele wurden mit Unterzielen versehen und sollen nun vom Kreistag in seiner nächsten Sitzung beschlossen werden.


zur Startseite