Sie sind hier: Region >

Neues Vereinsheim für den SV Westerbeck



Gifhorn

Neues Vereinsheim für den SV Westerbeck

von Christoph Böttcher


Das neue Vereinsheim stellt für den SV Westerbeck eine riesige Chance dar. Symbolbild/Foto: Anke Donner
Das neue Vereinsheim stellt für den SV Westerbeck eine riesige Chance dar. Symbolbild/Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Westerbeck. Der SV Westerbeck möchte noch in diesem Jahr ein neues Vereinsheim errichten. Das Vorhaben soll gemeinsam mit der Gemeinde und dem Kreissportbund umgesetzt werden. Am 16. Februar soll die feierliche Grundsteinlegung stattfinden.



Das bisherige Vereinsheim des SV Westerbeck erinnere aufgrund des Platzmangelsan eine Abstellkammer, so der Vorsitzende Michael Sauer. "Die Mitglieder müssen sich derzeit noch im Rathaus umziehen, in dem wir ein paar Räumlichkeiten nutzen. Da warein neues Vereinsheim dringend notwendig", erklärt Sauer. Der Bau erfolgt gemeinsam mit der Gemeinde, die direkt an das Vereinsheim grenzend eine Ein-Feld-Sporthalle baut. Sauer hofft, dass die Bauarbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden können, doch da spiele das Wetter natürlich auch eine Rolle.

Sauer blickt zuversichtlich auf die Zukunft des Vereins


Finanziert wird das Projekt durch Zuschüsse von der Gemeinde und vom Kreissportbund. Zudem will der Verein das alte Vereinsheim an die Stadt verkaufen. Ein Darlehn muss aber dennoch aufgenommen werden. Allerdings sieht Sauer die Investitionen als eine "riesige Chance" für den Verein. So sei es möglich das Angebot zu erweitern und beispielsweise Aerobic, Yoga oder Zumba anbieten zu können. Zudem sein durch den Neubau auch das gesamte Sportangebot zentral versammelt, da auch die neuen Sportplätze an das Gelände grenzen. So werde auch mit einem Mitgliederzuwachs gerechnet.


zur Startseite