whatshotTopStory

"Neuland" geht neue Wege im Wohnungsbau

von Eva Sorembik


Mit einem gemeinsamen Spatenstich setzen Architiekt Jörg Finkbeiner, komissarischer Stadtbaurat Kai Uwe Hirschheide, Oberbürgermeister Klaus Mohrs sowie Immacolata Glosemeyer, Wilfried Andacht und Hans-Dieter Brand (alle Neuland) den offiziellen Startschuss für das generationsübergreifende Bauprojekt an der Theoder-Heuss-Strasse. Foto: Eva Sorembik
Mit einem gemeinsamen Spatenstich setzen Architiekt Jörg Finkbeiner, komissarischer Stadtbaurat Kai Uwe Hirschheide, Oberbürgermeister Klaus Mohrs sowie Immacolata Glosemeyer, Wilfried Andacht und Hans-Dieter Brand (alle Neuland) den offiziellen Startschuss für das generationsübergreifende Bauprojekt an der Theoder-Heuss-Strasse. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

06.02.2017

Wolfsburg. Differenzierte Wohnungsangebote, die sich an alle Generationen richten, stehen im Mittelpunkt eines neuen Wohnungsbauprojekts der Neuland in Detmerode. Den ersten Spartenstich für das besondere Projekt setzten heute Vertreter der Wolfsburger Wohnungsbaugesellschaft.


"Es ist für uns der erste Spatenstich 2017 und zugleich etwas ganz Besonderes", berichtete Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der Neuland. Auf dem Grundstück an der Theodor-Heuss-Strasse sollen bis nächstes Jahr rund 20 barierrefreie Wohnungen mit einem Gemeinschaftsraum entstehen, in denen generationsübergreifendes Wohnen groß geschrieben werden soll. Das Besondere dabei: Die künftigen Mieter können im Rahmen einer Mieterbaugruppe schon bei der Planung über ihr künftiges Zuhause mitentscheiden und damit ihr Wohnumfeld von Beginn an aktiv mitgestalten.

"Quartier erwecken und mit Leben füllen"


Als Beitrag zur Quartiersentwicklung in Detmerode soll mit diesem Wohngruppenprojekt ein Bauvorhaben umgesetzt werden, bei dem die Hausgemeinschaft im Mittelpunkt steht und das Haus so mit Leben gefüllt wird. Diesen positiven Effekt des "innovativen Bauprojekts" erhofft sich auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs, der neben den Vertretern der Neubau selbst zum Spaten griff, um den offiziellen Startschuss für das neue Bauvorhaben zu setzen.

Das Wohnprojekt sei bislang einzigartig in Wolfsburg, betonte Immacolata Glosemeyer. Die Neubau gehe damit neue Wege im Wohnungsbau mit Fokus auf die Weiterentwicklung im Stadtteil, so die Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnungsbaugesellschaft zu dem Bauvorhaben, das ihrer Meinung nach ein weiterer Akzent in der Entwicklung Detmerodes sei.






zur Startseite