whatshotTopStory

NFV und Sparkasse ehrten die fairsten Fußballteams

von Eva Sorembik


13 Mannschaften aus den Kreisen Wolfsburg und Helmstedt wurden gestern für ihre faire Spielweise ausgezeichnet. Fotos: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
13 Mannschaften aus den Kreisen Wolfsburg und Helmstedt wurden gestern für ihre faire Spielweise ausgezeichnet. Fotos: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg

Artikel teilen per:

31.08.2017

Wolfsburg/Gifhorn. „Fair geht vor“. Getreu diesem Grundsatz wurden am gestrigen Mittwoch in den Wolfsburger Schloss-Remisen die Sieger des Fair-Play-Pokals 2017 ausgezeichnet. Sechs Teams aus dem Kreis Wolfsburg und sieben Mannschaften aus dem Kreis Gifhorn durften sich über die Auszeichnung freuen.



Beim Fair-Play-Pokal, der vom Niedersächsischen Fußballverband e. V. (NFV) der Kreise Wolfsburg und Gifhorn zusammen mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg vergeben wird, geht es, um die Auszeichnung der Mannschaften der Kreisliga und der ersten Kreisklasse, die in der vergangenen Saison am fairsten gespielt haben.


Jens Ostermann, verantwortlich für den Marktbereich Wolfsburg der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg wies in seiner Rede darauf hin, dass viele der anwesenden Vereine regelmäßig die vorderen Plätze belegen. In der Schlossremise in Wolfsburg nahm so der Kreisligist SV Barnstorf zum wiederholten Male den ersten Preis der Wolfsburger Mannschaften entgegen. Aus der ersten Kreisklasse in Wolfsburg belegte der SSV Velstove den ersten Platz.


Die Sieger-Mannschaften aus Wolfsburg. Foto:



Auch bei den Gifhornern ging der erste Platz bei den Kreisligisten an einen alten Bekannten. Bereits zum dritten Mal war es die Mannschaft des FC Brome, die sich mit dem Titel der fairsten Mannschaft schmücken kann. Der erste Platz bei den Teams der ersten Kreisklasse ging in Gifhorn an die Kicker des MTV Isenbüttel.




Sieger-Mannschaften ausGifhorn.

Foto:



Insgesamt zählten dreizehn Mannschaften aus den Kreisligen und -klassen der NFV Kreise Wolfsburg und Gifhorn zu den Gewinnern.
„Wir sind überzeugt, dass ein vielfältiges Sportangebot zu einer höheren Lebensqualität in unserem Geschäftsgebiet beiträgt“, erklärte Ostermann das Engagement der Sparkasse für den Fair-Play-Wettbewerb. „Im Bereich des Sports gelten die Sparkassen als größter nicht- staatlicher Förderer.“ Ostermann führte aus, dass Sport den sozialen Zusammenhalt stärkt und forderte die anwesenden Mannschaftsvertreter dazu auf, den Fairplay-Gedanken aktiv weiterzutragen: „Auch über den Sportplatz hinaus!“

Im NFV Kreis Wolfsburg zeichneten sich folgende Mannschaften durch besonders faires Spielverhalten aus:

Kreisliga:


  1. SV Barnstorf

  2. WSV Wendschott

  3. SSV Vorsfelde III


Erste Kreisklasse:

  1. SSV Velstove

  2. ESV Wolfsburg II

  3. TSV Sülfeld






Die Auszeichnungen im NFV Kreis Gifhorn gingen an die folgenden Mannschaften:

Kreisliga:

  1. FC Brome

  2. SV Groß Oesingen

  3. TSV Vordorf
    VfR Wilsche-Neubokel


Erste Kreisklasse:

  1. MTV Isenbüttel

  2. FC Germania Parsau

  3. SV Jembke





zur Startseite