Salzgitter

NP-Markt überfallen - Polizei erbittet Hinweise


Die Verbrecher flüchteten auf Fahrrädern. Dies ist eines davon. Foto: Stadt Salzgitter
Die Verbrecher flüchteten auf Fahrrädern. Dies ist eines davon. Foto: Stadt Salzgitter Foto: Polizei Salzgitter

Artikel teilen per:

21.03.2016




Salzgitter-Lebenstedt. Am Samstagabend, gegen 21.20 Uhr, forderten nach Angaben der Polizei zwei unbekannte Männer unter Vorhalt einer Schusswaffe die Mitarbeiter des NP-Marktes an der Swindonstraße auf, Bargeld herauszugeben.

Nachdem die beiden maskierten Männer das Geld in eine braune Umhängetasche gesteckt hatten, flüchteten sie vermutlich mit Fahrrädern über die Sperlingsgasse in Richtung Stadtpark. Wenig später fanden zur Fahndung eingesetzte Polizeibeamte in der Nähe der St. Michael Kirche an der Salderschen Straße ein Mountainbike und ein grau-schwarzes Trekking Rad. Außerdem lagen dort eine braune Umhängetasche mit gerollten Münzgeld, zwei Sturmhauben, sowie zwei Jacken.


Das andere Fluchtrad. Foto: Polizei Salzgitter

Es dürfte sich hier um die Gegenstände handeln, die die Täter beim Überfall bei sich hatten. Beide Täter waren schlank, zwischen 170 und 175cm groß und dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise: 05341-1897-0. Insbesondere zu den abgebildeten Fahrrädern.


zur Startseite