Sie sind hier: Region >

Ob Bund, Land oder Kommune - Inzidenzen sinken weiter



Ob Bund, Land oder Kommune - Inzidenzen sinken weiter

Auf den Intensivstationen der Region spielt Corona kaum mehr eine Rolle.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Da in Niedersachsen seit einigen Wochen an Samstag und Sonntag keine Daten mehr mit dem Robert-Koch-Institut ausgetauscht werden, stehen die Neuinfektionen in den acht Städten und Landkreisen unserer Region auch am heutigen Sonntag auf Null. Da in drei Landkreisen dennoch eine Veränderung der 7-Tage-Inzidenz gemeldet wird, sinkt der Durchschnittswert im Vergleich zu gestern von 529,0 auf 507,4. Vergangene Woche lag der Wert bei 635,7. Bundesweit sinkt die Inzidenz auf 452,4 (gestern 477,0 / Vorwoche 514,0), im Land liegt sie bei 612,9 (653,3 / 711,4).



Lesen Sie auch: 938 Neuinfektionen und zehn Corona-Todesfälle in der Region


Obwohl weder am vergangenen Sonntag noch heute Neuinfektionen gemeldet werden oder wurden, sinken die Werte in den Landkreisen Peine, Helmstedt und Gifhorn. Letzterer hat nun mit 414,2 (482,4 / 611,6) die niedrigste Inzidenz in der Region. Auch in Helmstedt ist mit 445,8 ein deutlicher Rückgang zum Vortag (513,6) zu verzeichnen. Vor einer Woche waren es 561,6. Peine weist jetzt eine 7-Tage-Inzidenz von 580,8 (617,6 / 632,2) auf.



Braunschweig mit höchster Inzidenz


In den übrigen Landkreisen und Städten gibt es keine Veränderung zum Vortag. Braunschweig hat mit 619,6 (Vorwoche 753,9) weiter die höchste Inzidenz der Region. Fast 200 Punkte niedriger ist diese in Salzgitter mit 420,7 (588,3). Dazwischen liegt der Landkreis Wolfenbüttel mit 574,7 (703,7), die Stadt Wolfsburg mit 548,3 (573,3) und der Landkreis Goslar mit 455,1 (661,5).


Lage auf den Intensivstationen


Da es auch in Sachen Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenbelegung sonntags keine neuen Zahlen in Niedersachsen gibt, schauen wir auf die tagesaktuellen regionalen Daten des DIVI-Intensivregisters. Hier ist nur noch ein Krankenhaus komplett ausgelastet. Und Corona spielt kaum mehr eine Rolle. So sind im Landkreis Helmstedt 11 von 14 Intensivbetten belegt, 0 davon mit Patienten mit Corona-Infektion (0 Prozent). Im Landkreis Gifhorn sind 8 von 10 Betten belegt, 1 davon mit Corona (10 Prozent). In Salzgitter sind 26 von 28 Betten belegt, 1 mit Corona (3,57 Prozent). Im Landkreis Peine sind 13 von 16 Intensivbetten belegt, 0 davon Corona-infiziert (0 Prozent). Im Landkreis Goslar sind 22 von 25 Betten belegt, 2 mit Corona (8 Prozent). Im Landkreis Wolfenbüttel sind es 11 von 16 Betten, 0 mit Corona (0 Prozent). In Wolfsburg sind 20 von 20 Betten belegt, 0 mit Corona (0 Prozent). Und in Braunschweig sind 89 von 115 Intensivbetten belegt, 3 mit Corona-Positiven (2,61 Prozent).


zum Newsfeed