Sie sind hier: Region >

Oberbürgermeister lud zum gemeinsamen Fastenbrechen



Braunschweig

Oberbürgermeister lud zum gemeinsamen Fastenbrechen

von Jan Borner


Am Montag, 6. Juni, hat der Fastenmonat Ramadan begonnen.
Am Montag, 6. Juni, hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:




Braunschweig. Am Montag, 6. Juni, hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Am Dienstagabend lud Oberbürgermeister Ulrich Markurth deshalb auch in diesem Jahr wieder Vertreterinnen und Vertreter der Religionsgemeinschaften zu einem gemeinsamen Fastenbrechen ein. Zu Gast war unter anderem auch die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt, die an dem Abend die Festrede hielt.

Auch die Vertreter der verschiedenen Religionsgemeinschaften sprachen Grußworte vor dem gemeinsamen Fastenbrechen. Hayri Aydin, Vorsitzender des Rates der Muslime in Braunschweig bedankte sich ausdrücklich dafür, dass Oberbürgermeister Ulrich Markurth nun schon seit mehreren Jahren zu dieser festlichen Veranstaltung einlädt. "Er hat uns in die Mitte der Gesellschaft geführt", betonte Hayri Aydin. Nach dem Sonnenuntergang sprach die Schülerin Esma Demir ein Bittgebet und Imam Aidaros Scharif gab schließlich den Gebetsruf zum gemeinsamen Fastenbrechen.


Die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt und Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Foto: Jan Borner


zur Startseite