Sie sind hier: Region >

Öffentliche Podiumsdiskussion mit Gästen aus Sèvres



Wolfenbüttel

Öffentliche Podiumsdiskussion mit Gästen aus Sèvres

von Jan Borner


Mit den Gästen aus Sèvres soll auch das derzeit eingerichtete Festivalcafé vor dem Lessingtheater besucht werden. Dies sieht das vom Stephan Fabriczek, Melanie Frohme und Caroline Wollenberger organisierte Programm vor. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Mit den Gästen aus Sèvres soll auch das derzeit eingerichtete Festivalcafé vor dem Lessingtheater besucht werden. Dies sieht das vom Stephan Fabriczek, Melanie Frohme und Caroline Wollenberger organisierte Programm vor. Foto: Stadt Wolfenbüttel Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Traditionell findet stets im Mai ein großer Austausch mit Wolfenbüttels französischer Partnerstadt Sèvres statt. Die Lessingstadt erwartet diesmal vom 4 bis 8. Mai rund 50 Gäste unterschiedlichster Altersgruppen. Auf dem Programm steht unter anderem eine öffentliche Podiumsdiskussion am Freitag, 6. Mai, 15. bis 16.30 Uhr, in der Lindenhalle mit den beiden Bürgermeistern der Partnerstädte und weiteren Gästen.

Darunter sind Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft, eine Judoka- und Theatergruppe sowie eine Rockband, das Jugendparlament und das Städtepartnerschaftskomitee der Stadt Sèvres und natürlich der Bürgermeister aus Sèvres, Gregoire de La Ronciere. Den Gästen steht ein abwechslungsreiches Programm, organisiert von der Stadtjugendpflege und von Melanie Frohme, Leiterin Büro des Bürgermeisters, bevor. Dieses steht unter dem Motto „Kulturelle Identität unter Berücksichtigung der Zuwanderungsthematik“. Verschiedene Workshops, der Besuch des Lessingfestivals oder eine öffentliche Podiumsdiskussion am Freitag, 6. Mai, 15. bis 16.30 Uhr, in der Lindenhalle mit den beiden Bürgermeistern der Partnerstädte, Landesbischof Dr. Christoph Meyns, Pastor Matthias Eggers, Marina Jalowaia, 2. Vizepräsidentin der Jüdischen Gemeinden in Niedersachsen und Abdulvahap User von der türkischen Gemeinde, sind geplant. Interessierte Wolfenbütteler sind zu dieser Podiumsdiskussion herzlich eingeladen.


zur Startseite