Wolfenbüttel

Öffentliche Veranstaltung zum Dorfentwicklungsprogramm


Auch Bürgermeister Bruno Polzin hofft auf eine rege Beteiligung. Foto: Peter G. Matzuga
Auch Bürgermeister Bruno Polzin hofft auf eine rege Beteiligung. Foto: Peter G. Matzuga Foto: Matzuga

Artikel teilen per:

26.06.2018

Ohrum. Die Samtgemeinde Oderwald und ihre Mitgliedsgemeinden sind in das Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen worden. Die Ergebnisse zu den in diesem Rahmen durchgeführten Ortsbegehungen werden für Ohrum, Dorstadt und Heiningen am Donnerstag um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ohrum, Zum Sportplatz 3, vorgestellt. Das teilt Peter G. Matzuga mit.


In Dorstadt hatte der öffentliche Dorfrundgang nach der Tagung des Lenkungsausschusses am 7. April stattgefunden. Dabei wurden folgende Positionen als förderungswürdig ermittelt:

• Erneuerung Straßenraum „Alter Holzweg“
• Erneuerung der Nebenanlagen an der Ortsdurchfahrt, z.B. Fußweg
• Neunutzung des Übernachtungshauses und Vorplatz „Heilig Kreuz“
• Sanierung Dorfgemeinschaftshaus mit Vorplatz
• Weganlage „Langer Graben“
• Einrichtung Dorfladen
• Erneuerung der Haltestellen, Umbau alte Ortsdurchfahrt
• Erneuerung Warnebrücke
• Maßnahmen zum Hochwasserschutz

Die oben aufgezählter förderungswürdigen Maßnahmen werden natürlich nicht alle und nicht automatisch gefördert, sondern nur auf genehmigten Antrag.

Alle Einwohner sollen sich einbringen


Zur Vorstellung in Ohrumsind alle Einwohner der genannten Orte nicht nur willkommen, sondern werden gebeten ihre Wünsche und Vorstellungen in die Planungen mit einzubringen. "Deshalb wäre es wünschenswert, dass sich möglichst viele Dorstädterinnen und Dorstädter zu dieser Präsentation einfinden. Gemeinsam können wir viel bewegen. Und vielleicht kommen auch Ideen zur Sprache und zum Bedenken, an die man noch gar nicht gedacht hatte. Nur was man anspricht, kann man auch in die Planungen einbeziehen", so Peter G. Matzuga.


zur Startseite