Wolfenbüttel

Öffentlicher Stadtrundgang durch das romantische Hornburg


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

12.07.2016


Hornburg. Wie es bereits Tradition geworden ist, lädt das Amt für Tourismus Hornburg - von Ostern an bis Oktober – jeden ersten Sonnabend um 11 Uhr und jeden dritten Sonntag um 14 Uhr eines jeden Monats zu einem interessanten und unterhaltsamen Rundgang durch die historische Altstadt ein. Termin ist am 17. Juli um 14 Uhr. Treffpunkt ist das Rathaus Hornburg.

Der etwa anderthalb Stunden dauernde Rundgang berücksichtigt alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten des staatlich anerkannten Erholungsortes im Nördlichen Harzvorland, Geburtsstätte des deutschen Papstes Clemens II. Entlang der prägenden Fachwerkbauten, die Hornburg den Namen „Rothenburg des Nordens“ einbrachten, führt die Route durch die vollkommen unter Denkmalschutz stehende Altstadt unter anderem zum Alten Zeughaus, zum Neidhammelhaus, zur Marienkirche, in romantische Gässchen und Winkel bis hin zum Hopfenspeicher.

Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich. Pro Person wird ein Beitrag von 3 Euro erhoben. Kinder bis zum 14. Lebensjahr in Begleitung eines Elternteils zahlen keine Gebühr. Gruppen haben wie in jedem Jahr die Möglichkeit, ganzjährig jederzeit nach Voranmeldung beim Stadtmarketing Hornburg/Amt für Tourismus, mit den Hornburger Stadtführerinnen und Stadtführern die Eindrücke der historischen Altstadt zu erleben.


zur Startseite