Braunschweig

„Ökologische Flotte“ - BS Energy setzt auf alternative Antriebe



Artikel teilen per:

25.03.2014


Das Braunschweiger Versorgungsunternehmen BS Energy hat bis März seine Dienstfahrzeugflotte gewechselt und setzt im neuen Fuhrpark auf alternative Antriebe. 55 der insgesamt 167 neuen Fahrzeuge werden zukünftig mit Strom oder Erdgas betrieben.

"Mit dem Einsatz einer ,Ökologischen Flotte' im Fuhrpark übernimmt BS Energy eine Vorbildfunktion", erklärt Paul Anfang, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands. "Damit sind wir in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg führend bei der Nutzung alternativer Antriebsarten und unterstreichen unsere Leistungsfähigkeit im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität Niedersachsen." Die 25 Elektro- und 30 Erdgasfahrzeuge fahren dank des Einsatzes von Ökostrom und Bio-Erdgas nahezu CO2-neutral - im Schnitt sind es gerade einmal 3,4 Gramm pro Kilometer. In Kombination mit den konventionellen Fahrzeugen erzielt der gesamte Fuhrpark von BS Energy einen Flottendurchschnitt von 109,4 Gramm pro Kilometer. Zum Vergleich: Der CO2-Ausstoß aller 2013 zugelassenen Neuwagen in Deutschland beträgt durchschnittlich 136,4 Gramm pro Kilometer. Der Fuhrpark von BS Energy liegt somit deutlich unter dem Bundesdurchschnitt.

Vorbild für Braunschweig


Mit der Ökologischen Flotte sind die Mitarbeiter von BS Energy emissionsarm im Stadtgebiet unterwegs und präsentieren die Zukunftsfähigkeit alternativer Antriebe im Alltag. "Die Entscheidung von BS Energy, ein Drittel des Fuhrparks mit Elektro- und Erdgas-Fahrzeugen auszustatten, hat Vorbildcharakter", bestätigt Gerold Leppa, Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig. "Er bringt die Stadt bei ihren Anstrengungen zum Klimaschutz einen großen Schritt voran und ist überdies ein wichtiger Beitrag zum Schaufenster Elektromobilität. Ich bin optimistisch, dass auch andere Braunschweiger Unternehmen diesem guten Beispiel folgen, denn wir wollen bei umweltfreundlicher Mobilität Vorreiter sein."

Stark für die Region


Die neue Ökologische Flotte im Fuhrpark von BS Energy besitzt Strahlkraft über Braunschweig hinaus: Auf Initiative des BMUB (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) erfolgt unter dem Namen "Fleets Go Green" eine systemische Betrachtung der Elektromobilität und der Umweltauswirkungen in Flottenanwendungen. Das Projekt mit interdisziplinärer Zusammenarbeit der beteiligten Unternehmen und Forschungseinrichtungen unter Konsortialführerschaft von BS Energy stellt eine der größten Elektrofahrzeugflotten in der Metropolregion dar. Ziel ist die ganzheitliche Analyse und Bewertung der Umwelteffizienz von Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeugen in der Alltagsnutzung am Beispiel des Flottenbetriebs. "Mit dem Engagement von BS Energy leisten die Braunschweiger einen großen Beitrag zur Sichtbarkeit der Elektromobilität", erklärt Kai Florysiak, Geschäftsführer der Metropolregion. "Der Forschungsverbund aus wissenschaftlichen Einrichtungen und der Wirtschaft sollte eine Vorbildwirkung für weitere interessante Projekte in Niedersachsen haben. Durch die partielle Umstellung der Werksflotte zeigt BS Energy sein konsequentes Handeln für Nachhaltigkeit. Ich bin davon überzeugt, dass das Projekt weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus den Umstieg auf einen ökologischen Flottenbetrieb vorantreibt."

Ökologische Flotte wird erlebbar


Werde Testfahrer! In den kommenden Wochen sollen Braunschweigerinnen und Braunschweiger diesem Aufruf folgen. Ob am Straßenrand, in luftiger Höhe oder in Braunschweigs Szene, die Ökologische Flotte von BS Energy zieht ihre grünen Spuren sichtbar durch Braunschweig. Im Rahmen der Kampagne wird dazu aufgerufen, Testfahrer zu werden und alternative Antriebstechnologien im Alltagstest zu erleben. Die Testfahrerkampagne startet ab heute. Die Testfahrten werden ab Ende Mai durchgeführt. Mit dieser Aktion sollen die neuen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben aus der Ökologischen Flotte Braunschweigern und Braunschweigerinnen nähergebracht werden. Im Rahmen des Testfahrerprogramms erhalten alle die Chance, diese Fahrzeuge im Alltag zu testen und andere an ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben zu lassen. So setzt sich BS Energy dafür ein, das Bewusstsein für alternative Antriebe zu stärken und somit den CO2-Ausstoß nachhaltig zu reduzieren. Alle Informationen zu der Aktion gibt es unter www.testfahrer-gesucht.de.


zur Startseite