Braunschweig

Ökumenischer Gottesdienst im Lutherjahr: „Healing of Memories“


Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

07.03.2017

Braunschweig. Am Sonntag, 12. März, wird um 18 Uhr in der Martini-Kirche im Rahmen des Reformationsjubiläums ein ökumenischer Versöhnungsgottesdienst gefeiert.



Der Gottesdienst in Braunschweig knüpft an den zentralen ökumenischen Buß- und Versöhnungsgottesdienst mit Vergebungsbitte und Versöhnungsgeste ("Healing of Memories") in Hildesheim am Samstag, 11. März, in der Michaelis-Kirche an. Zu diesem Gottesdienst laden die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland ein.

Die Kirchenleitungen regen an, dass dies auch vor Ort geschieht. Pröpstin Uta Hirschler und Propst Reinhard Heine greifen diese Anregung für Braunschweig auf. Das, was Christinnen und Christen getrennt hat und trennt, soll überwunden werden. Der von der evangelischen und der katholischen Kirche in Deutschland initiierte Versöhnungsgottesdienst soll als Kern eines „healing-of memory-Prozesses“ stattfinden und mit Versöhnungsgesten die Zukunft der Ökumene stärken.


zur Startseite