Wolfenbüttel

Ökumenisches Kirchenteam beteiligt sich am Stadtradeln


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

15.05.2016




Wolfenbüttel. An der Aktion „Stadtradeln“ in Wolfenbüttel vom 22. Mai bis 11. Juni wird sich auch ein ökumenisches Kirchenteam beteiligen. Unter dem Teamnamen „KREUZ und quer – ökumenisches Kirchenteam“ können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen diesem Team anschließen und damit diese Aktion zur Förderung der Fahrradverkehrs im Alltag unterstützen.

Bei einer Planungsrunde in der Propstei Wolfenbüttel wurde Pfarrer Stefan Lauer von der evangelischen Quartiersgemeinde Wolfenbüttel zum Teamkapitän ernannt und das Team im Internet angemeldet. Unterstützt wird dieses Team von Jürgen Selke-Witzel, Umweltbeauftragter des Bistums Hannover und Reiner Strobach, evangelischer Propsteijugenddienst Wolfenbüttel. Alle drei konnten sich darüber freuen, dass sich bereits Pfarrer Matthias Eggers und Propst Dieter Schultz–Seitz diesem Team angeschlossen haben. Die Stadt Wolfenbüttel beteiligt sich zum zweiten Mal an dem bundesweit organisierten Stadtradeln und ein ökumenisches Kirchenteam geht in Wolfenbüttel zu ersten mal an den Start.

Ziel des Stadtradelteams


Ein Ziel von „KREUZ und quer“ sei neben der gemeinsamen Freude am Radfahren auch ein christlich motivierter Einsatz zur Bewahrung der Schöpfung und ein bürgerschaftliches Engagement frei nach dem Motto „Suchet der Stadt Bestes!“ Am Eröffnungstag, am Sonntag, 22. Mai, ist im Anschluss an die Eröffnung durch Bürgermeister Pink um 12.30 Uhr auf dem Rathausplatz ein eigener Teamausflug zur Kirche St. Jürgen in Salzdahlum geplant, dem sich Interessenten gern anschließen können. Ausklang dieses Ausfluges ist ein Besuch der dortigen Eisdiele.


zur Startseite