Sie sind hier: Region >

Örtliche Pflegekonferenz tagt in der Kreisverwaltung



Wolfenbüttel

Örtliche Pflegekonferenz tagt in der Kreisverwaltung


Symbolfoto: Archiv/ Donner
Symbolfoto: Archiv/ Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die nächste öffentliche Sitzung der örtlichen Pflegekonferenz findet am Donnerstag, 2. Februar, ab 16 Uhr im kleinen Sitzungssaal der Kreisverwaltung an der Bahnhofstraße in Wolfenbüttel statt.



Unter andrem geht es um die Umsetzung der Pflegestärkungsgesetze II und III sowie um Informationen zum Rahmenvertrag zum Entlassungsmanagement für Krankenhäuser. Weitere Punkte auf der Tagesordnung sind ein Austausch zum Thema „Pflegeassistentenkurs für Flüchtlinge“ und ein Auszug aus dem Jahresbericht des Amtes für Arbeit und Soziales zur „Hilfe zur Pflege“. Darüber wird es Informationen zur „Förderung der ambulanten Pflege im ländlichen Raum“ geben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind bei der Sitzung willkommen.

Die örtliche Pflegekonferenz hat nach dem Niedersächsischen Pflegegesetz die Aufgabe, über Fragen der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung zu beraten. Beteiligt sind unter anderem Vertreterinnen und Vertreter des Städtischen Klinikums, des Gesundheitsamtes, der Krankenkassen, der Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie der Wohlfahrtsverbände.


zur Startseite