whatshotTopStory

Oh eine Dummel


Symbolbild: Nicole Wiedemann.
Symbolbild: Nicole Wiedemann. Foto: Nicole Wiedemann

Artikel teilen per:

22.11.2016

Salzgitter. Am Donnerstag, 1. Dezember, um 19 Uhr wird in der Stadtbibliothek in Salzgitter-Lebenstedt die Wanderausstellung „Oh eine Dummel“ eröffnet, die sich mit Karikaturen und Satirebeiträgen gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit wendet, so die Stadt Salzgitter.


Die Ausstellung ist bis Donnerstag, 5. Januar 2017 zu sehen. Gezeigt würden rund 60 aktuelle Zeichnungen sowie satirische Film- und Fernsehbeiträge, die die beiden Themen auf humoristische Weise behandeln. Die Ausstellung richte sich an Jugendliche, sei geeignet für Schulklassen ab Jahrgangsstufe neun oder für Jugendgruppen, die sich mit den Themen auseinandersetzen wollen. Interessant sei sie aber auch für Erwachsene, die sich für den humorvollen Blick von Karikaturisten auf das ernste Thema Rechtsextremismus interessieren.
Die gezeigten Karikaturen seien verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Satire-Magazinen entnommen und würden unter anderem von Ralph Ruthe, Klaus Stuttmann, Kostas Koufogioros, Tetsche, Til Mette, Thomas Metzner, Harm Bengen und Heiko Sakurai stammen. Die satirischen Beiträge würden sich vor allem aus Fernsehbeiträgen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (zum Beispiel NDR:Extra3, ZDF:Die Anstalt) zusammensetzen.
Abgerundet werde die Ausstellung durch gegenständliche, "real"-satirische Auseinandersetzungen mit dem Thema Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit. So soll ein Film über den "unfreiwilligen Spendenlauf von Wunsiedel" sowie "Devotionalien" des Satire-Labels "Storch Heinar" gezeigt werden, das als Antwort auf die unter Rechtsextremen beliebte Mode-Marke "Thor Steinar" gegründet wurde.
[image=5e176b63785549ede64d8572]
Einer der ausgestellten Karikaturen von Ralph Ruthe. Foto: Ralph Ruthe

Konzipiert und realisiert wurde die Wanderausstellung von der CD-Kaserne gGmbH in Kooperation mit dem Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Celle. "Die Idee zur Ausstellung kam uns, nachdem wir nach einer passenden Ausstellung für Jugendliche im Rahmen der Celler Aktionswochen gesucht hatten. Wir wollten hierbei einen anderen, emotionaleren und jugendgerechteren Zugang zu der Thematik finden und wurden auf dem Ausstellungsmarkt nicht fündig. So haben wir kurzerhand beschlossen, selbst eine Wanderausstellung zu konzipieren", so Kai Thomsen, Projektleiter der Wanderausstellung. Thomsen fühle sich in der rund einjährigen Vorbereitungsarbeit von vielen Seiten bestätigt: "Wir haben ausnahmslos positive Reaktionen erlebt. Viele Karikaturisten haben ihre Werke kostenlos zur Verfügung gestellt, viele Künstler haben sich gemeldet und erkundigen sich auch noch heute regelmäßig nach dem Sachstand der Ausstellung. Sowohl Fernsehanstalten als auch Stiftungen und Initiativen bis hin zu einem extra eingerichteten ehrenamtlichen Ausstellungskuratorium - alle haben uns sehr gut beraten und unterstützt."
Die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat die Schirmherrschaft über die Wanderausstellung übernommen. Die Ausstellung wird finanziell gefördert durch das Niedersächsische Kultusministerium, die Klosterkammer Hannover, die Stiftung Niedersachsen, die Nord/LB Kulturstiftung, den Lüneburgischen Landschaftsverband und das Bundesprogramm "Demokratie Leben!". Weitere Informationen gibt es bei der Stadtbibliothek Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/839-3434 oder per E-Mail an "stabi@stadt.salzgitter.de".


zur Startseite