whatshotTopStory

"Ohne Fremdverschuldung": Post-E-Transporter geht in Flammen auf

In Bülten ging eine E-Zustellfahrzeutg der Post in Flammen auf. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

20.12.2020

Peine. Wie die Polizei berichtet, ging am gestrigen Samstagmittag ein E-Transporter der Post am Hubertusring in Bülten in Flammen auf. Die Polizei schließt dabei ein Fremdverschulden aus.



Demnach habe das Fahrzeug zunächst angefangen stark zu qualmen und sei schließlich in Flammen aufgegangen. Die Fahrerin sei dabei nicht nur unverletzt geblieben, sie habe auch die gesamte Postladung retten können. Trotz Einsatzes der Feuerwehr, sei das Fahrzeug im weiteren Verlauf aber vollständig ausgebrannt.


zur Startseite