Sie sind hier: Region >

Ohne Helm und Führerschein mit dem Motorrad zum Gericht



Braunschweig

Ohne Helm und Führerschein mit dem Motorrad zum Gericht


Symbolbild: Anke Donner
Symbolbild: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ohne Helm fuhr ein Motorradfahrer am Dienstagmorgen nach Polizeiangaben über die Münzstraße, parkte seine Maschine in der Fußgängerzone und ging dann in das Gerichtsgebäude. Eine Polizeistreife traf den 25-Jährigen Deutschen dort an, der sich mit einem Führerschein aus Litauen auswies.



Eine Überprüfung ergab, dass seine Fahrerlaubnis entzogen war. Der vorgelegte Führerschein erwies sich als Fälschung, so dass nun Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurden.


zur Startseite