Sie sind hier: Region >

"Ohren auf – so klingt die Region“: 1.700 Musiker kommen nach Goslar



"Ohren auf – so klingt die Region“: 1.700 Musiker kommen nach Goslar

Das sechste Regionale Musikfest findet am 21. Mai in Goslar statt. Für die Stadt wird es ein besonderes Ständchen geben.

In der hinteren Reihe v.l.n.r.: Urte Schwerdtner (Oberbürgermeisterin der Stadt Goslar), Dr. Alexander Saipa (Landrat des Landkreises Goslar), Hans-Jürgen Rappmann (Bürgerstiftung Goslar und Umgebung), Gerald de Vries (Propsteikantor Goslar), Marleen Mützlaff (Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Goslar), Katharina Busmann (Leiterin Kreismusikschule Goslar), Hans-Jürgen Ollech (Vorsitzender Kontaktstelle Musik im Landkreis Gifhorn), Marina Vetter (Geschäftsführerin GOSLAR marketing gmbh)  In der vorderen Reihe v.l.n.r.: Jens Müller (Sparkasse HGP), Angelika Klaas- von Birckhahn (Leiterin Stadtmusikrat Goslar e.V.), Juliane Gaube (Leiterin Kontaktstelle Musik Region Braunschweig).
In der hinteren Reihe v.l.n.r.: Urte Schwerdtner (Oberbürgermeisterin der Stadt Goslar), Dr. Alexander Saipa (Landrat des Landkreises Goslar), Hans-Jürgen Rappmann (Bürgerstiftung Goslar und Umgebung), Gerald de Vries (Propsteikantor Goslar), Marleen Mützlaff (Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Goslar), Katharina Busmann (Leiterin Kreismusikschule Goslar), Hans-Jürgen Ollech (Vorsitzender Kontaktstelle Musik im Landkreis Gifhorn), Marina Vetter (Geschäftsführerin GOSLAR marketing gmbh) In der vorderen Reihe v.l.n.r.: Jens Müller (Sparkasse HGP), Angelika Klaas- von Birckhahn (Leiterin Stadtmusikrat Goslar e.V.), Juliane Gaube (Leiterin Kontaktstelle Musik Region Braunschweig). Foto: Stadt Braunschweig

Goslar. 150 Konzerte auf 20 Bühnen an einem Tag in einer Stadt und dazu Workshops, Mitmachaktionen und Informationsmöglichkeiten regionaler Musikinstitutionen und Netzwerkpartner. Am 21. Mai findet in Goslar das sechste Regionale Musikfest statt. Rund 1.700 Musiker aus


dem gesamten Braunschweiger Land sind dabei und präsentieren den Besuchern unter dem Motto "Ohren auf – so klingt die Region“ von 11 bis 23 Uhr Musik aus nahezu allen Stilrichtungen an reizvollen Orten in der historischen Innenstadt. Der Eintritt ist frei, wie aus einer Pressemitteilung der Stadt Braunschweig hervorgeht.

Lesen Sie auch: 5. Regionales Musikfest - "Ohren auf - so klingt die Region"


Das Besondere in diesem Jahr: Goslar feiert sein 1.100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird gegen 12 Uhr von allen Musikern, Besuchern und Goslarern an allen Bühnen das Steigerlied gesungen werden – als Geburtstagsständchen für die Kaiserstadt. Zuvor werden die Schirmherren Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner und Landrat Dr. Alexander Saipa gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesmusikrates Lothar Mohn um 11:45 Uhr alle Gäste und Mitwirkenden auf der Marktplatzbühne mit einem Grußwort willkommen heißen.




Musizieren im UNESCO-Weltkulturerbe


Das 6. Regionale Musikfest wird konzeptionell und organisatorisch federführend von der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig ausgerichtet, gemeinsam mit der Stadt und dem Landkreis Goslar. Auf großen und kleinen Bühnen in der Innenstadt, am Museumsufer, im Kreistagssaal des


Landkreisgebäudes, in den Innenstadtkirchen, in der Goetheschule und im Ratsgymnasium erklingt den ganzen Tag über Musik regionaler Kapellen, Chöre und Ensembles. Das UNESCO-Weltkulturerbe Kaiserpfalz öffnet seine Pforten und wird zum Spielort für regionale Orchester. In der geschichtsträchtigen "Däle" des Großen Heiligen Kreuzes treten Singer-Songwriter auf. Im Innenhof des neu eröffneten Kulturmarktplatzes (KuMa) haben Heavy Metal Bands der Region ihre Bühne.

Die Kreismusikschule Goslar präsentiert sich im Telemann-Haus mit ihren Ensembles. Die Goslarer Klaviertage sind mit einem eigenen Workshop- und Konzertprogramm im Kreistagssaal vertreten. Auch die Wohnwagenbühne vom Musikland Niedersachsen ist als Spielort in

der Fußgängerzone wieder dabei. Die Braunschweigische Landschaft e.V. stellt ihre solarbetriebene Soundanlage PLUTO kleinen Ensembles im Brunnengarten zur Verfügung. Das Festivalzentrum befindet sich im KuMa.

Lesen Sie auch: "Bock auf Rock": Bands aus der Region rocken in Salzgitter-Bad


Das Regionale Musikfest findet alle zwei Jahre an wechselnden Orten in der Region statt. Aus der gastgebenden Stadt sind in diesem Jahr Ensembles der Kirchenmusik Goslar, Chöre wie D.A.S. Chörchen, Singer-Songwriter und Duos dabei. Aber auch viele Goslarer Bands sind zu Gast, wie Wasted Origin, CaszKings, Nautilus 2, ¡TILT!, COYD, On Wire und Wonderland "Lost and Found". Sie werden vor allem am Abend die Bühnen der Innenstadt rocken. So wie die Braunschweiger Band "NEOTON". Sie spielt am Samstagabend ab 21 Uhr auf der Bühne am Jakobi-Kirchhof.

Zum Mitmachen gibt es einen Jodelworkshop von der 32-fachen Harzer Jodelmeisterin Marina Hein oder einen Malworkshop für Kinder von der dritten bis zur sechsten Schulklasse. Weitere Konzerte und Workshops werden in Kürze in der Online-Programmübersicht auf www.regionales-musikfest.de veröffentlicht.


zum Newsfeed