Sie sind hier: Region >

"One Billion Rising" am 14. Februar in der Autostadt



Wolfsburg

"One Billion Rising" am 14. Februar in der Autostadt


Am 14. Februar 2018 ruft die weltweite Kampagne "One Billion Rising" wieder zu einer gemeinsamen Aktion auf, um gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aufzustehen. Symbolfoto: Pixabay
Am 14. Februar 2018 ruft die weltweite Kampagne "One Billion Rising" wieder zu einer gemeinsamen Aktion auf, um gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aufzustehen. Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Am 14. Februar 2018 ruft die weltweite Kampagne "One Billion Rising" wieder zu einer gemeinsamen Aktion auf, um gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aufzustehen. An diesem Tag treffen sich Menschen weltweit, um gemeinsam für das Ende dieser Gewalt zu protestieren - durch eine Tanzaktion, die auf das Thema aufmerksam macht.



Darüber berichtet die Autostadt GmbH. Das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg lädt gemeinsam mit der Autostadt am Mittwoch, 14. Februar, um 17.30 Uhr zum gemeinsamen Tanzen in die Autostadt ein.

„Es ist uns wichtig, ein Zeichen zu setzen gegen die Gewalt an Frauen. Deswegen unterstützen wir die weltweite Aktion ‚One Billion Rising’ gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg, denn auch in Deutschland erleben Frauen noch immer Diskriminierung und Übergriffe“, erklärt Claudius Colsman, Geschäftsführer der Autostadt. Beate Ebeling, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfsburg, fügt hinzu: „Gewalt an Frauen findet überall auf der Welt statt. Die Kampagne ‚One Billion Rising’ will aufrütteln und ermutigen, den Protest dagegen öffentlich zu machen. Ich freue mich, dass wir in Wolfsburg durch diese gemeinsame Aktion zwischen Autostadt und Gleichstellungsreferat dabei sein können und hoffe auf viele Wolfsburgerinnen und Wolfsburger, die kommen um mitzutanzen und damit Wolfsburg zu einem Teil der weltweiten Bewegung werden lassen.“



Das Gleichstellungsreferat der Stadt lädt gemeinsam mit der Autostadt alle Wolfsburgerinnen und Wolfsburger herzlich dazu ein, nach der Hymne der Kampagne „Break the Chain“ (Zerbrich die Ketten) von Tena Clark am 14. Februar um 17.30 Uhr an der weltweiten Aktion teilzunehmen und in der Autostadt gemeinsam zu tanzen. Es sind keine Vorkenntnisse für die Teilnahme erforderlich, die Schritte sind leicht zu lernen und werden vor Ort geprobt. Die erfolgreichen Cheerleader des Wolfsburger Vereins „Honeybees“ unterstützen One Billion Rising und zeigen am 14. Februar ihr Können.


zum Newsfeed