Braunschweig

Online-Beteiligung: Lärmaktionsplan wird fortgeführt


Symbolfoto: Nino Milizia
Symbolfoto: Nino Milizia Foto: Nino Milizia

Artikel teilen per:

06.04.2018

Braunschweig. Umgebungslärm, insbesondere Straßen- und Schienenlärm, stellt für manche Braunschweiger Bürger eine große Belastung dar. Die Stadt Braunschweig ist als Ballungsraum der zweiten Stufe nach europäischer Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet, alle fünf Jahre eine Lärmkartierung vorzulegen und einen darauf aufbauenden Lärmaktionsplan zu erarbeiten.


Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, Lärmbrennpunkte zu verorten. Mit einem Lärmaktionsplan sollen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen gemindert werden. Unter intensiver Einbeziehung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange wurde 2013 von der Abteilung Umweltschutz der erste Lärmaktionsplan für Braunschweig erarbeitet und im August 2013 von den politischen Gremien beschlossen. Der Lärmaktionsplan kann im Internet unter www.braunschweig.de/Laermminderungsplanung eingesehen werden. Die Lärmkartierung für die nun folgende zweite Stufe wurde bereits erarbeitet. Die Fortschreibung des Lärmaktionsplans wird wieder mit einer Beteiligung der Braunschweiger Bevölkerung einhergehen.

Vom 9. April bis 7. Mai kann sich jeder in die Lärmaktionsplanung für die Stadt Braunschweig einbringen. Über die Online-Beteiligungsseite www.strategien-gegen-laerm.de können die Maßnahmen des ersten Lärmaktionsplans bewertet, Beiträge zu unterschiedlichen Lärmthemen eingereicht und Lärmbrennpunkte verortet werden. Ziel der Mitwirkung der Öffentlichkeit ist es, detaillierte Informationen zu ortsspezifischen Lärmbelästigungen zu erhalten sowie zu erfahren, welche Maßnahmen für Lärmbrennpunkte gewünscht sind und wie die im ersten Lärmaktionsplan entwickelten Maßnahmen bewertet werden. Eine rege Beteiligung ist ausdrücklich erwünscht. Die Ergebnisse aus dieser Beteiligung werden bei der Fortschreibung des Lärmaktionsplans berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Thema Lärm und zur Lärmaktionsplanung sowie die aktuellen Lärmkarten finden Sie auf der oben genannten Internetseite.


zur Startseite