whatshotTopStory

Online-Terminvergabe: Stadt Helmstedt bietet neuen Service an

Ziel der Stadt Helmstedt ist es zudem, Anfang des kommenden Jahres die Online-Dienste noch weiter auszubauen, sodass mit der Online-Bezahlfunktion verschiedene Dienstleistungen vollständig von zu Hause aus beantragt und bezahlt werden können.

Die Stadt Helmstedt baut ihren Bürgerservice aus. Über die Homepage kann man jetzt Termine buchen.
Die Stadt Helmstedt baut ihren Bürgerservice aus. Über die Homepage kann man jetzt Termine buchen. Foto: Stadt Helmstedt, M. Hartmann

Artikel teilen per:

27.12.2020

Helmstedt. Die Stadt Helmstedt hat ihren Bürgerservice ausgebaut und bietet ab sofort die Möglichkeit der Online-Terminvergabe an. Zum Schutz gegen das Corona-Virus konnten Bürgerinnen und Bürger, die für eine Dienstleistung das Rathaus aussuchen wollten, bislang ausschließlich über die Telefon-Hotline des Bürgerbüros einen Termin vereinbaren. Diese Möglichkeit wird nun durch die Online-Terminvergabe erweitert. Das teilt die Stadtverwaltung in einer Presseinformation mit.



Für häufig nachgefragte Dienstleistungen stehe der Dienst ab sofort über die Homepage der Stadt Helmstedt zur Verfügung.

Zeitangaben helfen bei der Planung


Das Angebot gilt beispielsweise für An-, Um- und Abmeldungen, die Beantragung von Personalausweisen oder Reisepässen, Beglaubigungen von Schriftstücken oder Unterschriften sowie Führungszeugnisse und Meldebescheinigungen. "Bei den jeweiligen Dienstleistungen unseres Bürgerbüros ist aufgeführt, welche Zeitraum die Dienstleistung in Anspruch nehmen wird und welche Unterlagen die Bürgerinnen und Bürger für ihr Anliegen mitbringen müssen", erläutert Bürgermeister Wittich Schobert den neuen Verwaltungsservice.

Mit diesen Angaben sei zudem gewährleistet, dass der anschließende Besuch im Rathaus und die Erledigung des Anliegens reibungslos verlaufe. "Gerade in den aktuellen Zeiten ist es uns besonders wichtig, die Besucherzahl im Rathaus überschaubar zu halten und mögliche Mehrfachbesuche wegen fehlender Unterlagen auszuschließen", macht Schobert deutlich.

Die Stadt Helmstedt weist darauf hin, dass Terminvergaben erst wieder ab Januar 2021 möglich sind, da Besuchstermine im Rathaus bereits bis Ende Dezember durch die telefonische Terminvergabe aufgrund der Verschärfung der Corona-Pandemie vollständig ausgebucht sind.

Ziel der Stadt Helmstedt ist es, Anfang des kommenden Jahres die Online-Dienste weiter auszubauen, sodass mit der Online-Bezahlfunktion verschiedene Dienstleistungen vollständig von zu Hause aus beantragt und bezahlt werden können.


zur Startseite