Sie sind hier: Region >

Open-Air-Konzerte in der Innenstadt



Braunschweig

Open-Air-Konzerte in der Innenstadt


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv

Artikel teilen per:




Braunschweig. Am Freitag den 26. August wird auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz zur "Kultviertelnacht 2016" begrüßt. Das Open-Air-Format lädt auch in diesem Jahr zu Livemusik mit Künstlern.

Auf der Bühne treffen dabei unterschiedlichste Genres aufeinander: Mit von der Partie ist unter anderem Kid Kapone. Der Braunschweiger DJ und Beatproduzent ist selbst als Veranstalter aktiv, lädt gemeinsam mit seinem Kompagnon DJ Fourteen regelmäßig zu beliebten Formaten wie „It’s all good“ und „Code of the Streets“. Seine Produktionen beschreibt er - inspiriert etwa von den Betty Ford Boys - selbst als „Future Boom-Bap“, an den Plattenspielern bringt er außerdem eine Mischung aus Rap, Funk, Soul und Hip-Hop auf die Tanzfläche. Ebenfalls schon seit Jahren in der Szene aktiv ist der Halbsizilianer Eins A. Er trat bereits als Supportact für Größen wie Retrogott und Hulk Hodn auf, ist Teil des „Rapflektion"-Projektes und schaffte es auch schon in die Finalrunde einer Aktion von Kool Savas, der im Rahmen des „RAP4GOOD“-Festivals nach einem Act aus der Region suchte.

Rap bis Art-Pop


Die unterschiedlichsten Genres vereinen Dein Vater: Das Duo um Martin Adolf (alias EckseLenz) und Bardia Hatefi (alias Bardia) mischt Hip-Hop, Reggae, Dancehall, RnB und Pop. „Dein Vater ist extrem fresh. Dein Vater rappt und singt. Dein Vater hat Bock, gute Musik zu machen“, kündigt sich das Duo an. „Die Sommerferien sind vorbei und der erste Blick auf’s Meer liegt schon einige Tage zurück. Auf der Rückbank des Autos, eingewickelt in eine alte Wolldecke, schweift der Blick in die Tiefe der Nacht. Dieses Gefühl der wohligen Wärme. Dieses Gefühl der inneren Zerrissenheit“: Open Water Collective aus Hannover befinden sich im Fluss. So klingen die Songs nach dem gegenseitigen Finden und dem gemeinsamen Suchen. Nach dem Festhalten und Loslassen. Alleine fallen. Fallen in eine Welt, die noch nie so stimmig beschrieben, noch nie so deutlich erkannt wurde. Die Ausnahmeband um Sebastian, Emily, Björn, Jan-Philip und Felix bringt Art-Pop auf die Bühne - und sind damit Headliner der Kultviertelnacht 2016. Zur kulinarischen Versorgung sind mehrere Gastronomen aus dem Quartier bei der Kultviertelnacht mit dabei. Die Termine der Bars und Clubs des Viertels gibt es in der Übersicht auf www.kultviertel.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zur Kultviertelnacht - etwa den Zeitplan. Aktuelle Hinweise sind ferner auf www.facebook.de/kultviertel zu finden.


zur Startseite