Ortsdurchfahrt Almke wieder frei


Ab Samstag gibt es in der Ortsdurchfahrt Almke wieder freie Fahrt. Symbolfoto: Alexander Panknin
Ab Samstag gibt es in der Ortsdurchfahrt Almke wieder freie Fahrt. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

13.12.2017

Wolfsburg. Trotz zum Teil schlechter Witterungsbedingungen in den vergangenen Wochen wurden die Arbeiten an der Landesstraße 290 und der Elmstraße in Almke noch vor dem ursprünglichem Termin fertiggestellt. Dies teilte die Stadtverwaltung heute mit. In der Nacht von Freitag zu Samstag werden nun alle Absperrschranken weggeräumt. Die Verkehrsteilnehmer haben dann wieder freie Fahrt.


Der vollständige Rückbau aller aufgestellten Sperr- und Umleitungsschilder erfolge am Samstagvormittag. Damit lassen sich Verkehrsbehinderungen in den Stoßzeiten vermeiden. Die Busse der WVG fahren mit Betriebsbeginn am Samstagmorgen wieder die gewohnten Strecken.

Umfangreiche Bauarbeiten


In den vergangenen Wochen der Vollsperrung wurden am nördlichen Ortsrand von Almke eine Querungshilfe in der Landesstraße 290 und der Anschluss für den neuen Radweg nach Hehlingen hergestellt. Parallel wurden im weiteren Trassenverlauf des neuen Radweges entlang der Landesstraße zwischen Almke und Hehlingen einige Bäume gefällt.

Mit dem Neubau des Radweges erfolgt die Verlegung einer Leerrohranlage für den Breitbandausbau. Der Kampfmittelräumdienst hat die Trasse zwischenzeitlich ebenfalls sondiert und die Flächen freigegeben. Außerdem hat die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die Vollsperrung für erforderliche Unterhaltungsarbeiten genutzt.

In der Ortslage Almke am südlichen Ortsrand wurden in der Zeit der Vollsperrung zwei Bushaltestellen behindertengerecht umgebaut und mit Wartehallen versehen. Die dortige Querungshilfe wurde zurückgebaut. Sie wird durch eine Ampelanlage für Fußgänger ersetzt. Die Tiefbauarbeiten nebst Leerrohranlage wurden ebenfalls fertiggestellt.

Einige Arbeiten stehen noch an


In der kommenden Woche muss für die Ampel noch eine Leerrohranlage in Richtung Süden über die Fahrbahn der Straße "Zum Siekberg" geführt werden. Hierfür wird die Einmündung der Straße voll gesperrt. Eine Ein- und Ausfahrt von der Elmstraße in den Siekberg ist dann nicht möglich. Die Arbeiten zur Komplettierung der Ampelanlage sollen noch vor Weihnachten fertiggestellt werden. Sobald die Witterung es zulässt, wird die Verkabelung und technische Ausrüstung der Lichtsignalanlage erfolgen.

Die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) wird die Straßen im Ort, wo die Busse die Umleitungsstrecke fuhren, im Laufe der kommenden Woche reinigen. Die beschädigten Bankette werden bei entsprechender Witterung wieder in Ordnung gebracht. Am Radweg selber wird zunächst auf der Radwegtrasse weitergearbeitet und die Baustelle entsprechend dann vor den Feiertagen winterfest gemacht.


zur Startseite