Sie sind hier: Region >

Osterbotschaft: Verwaltungschefs sagen Dankeschön fürs Durchhalten



Osterbotschaft: Verwaltungschefs sagen Dankeschön fürs Durchhalten

In dieser Krise sei jeder Einzelne besonders gefordert. Die Bürgermeister und Landräte wollen in einer Osterbotschaft Mut machen.

Symbolbild: pixabay
Symbolbild: pixabay Foto: Pixabay

Helmstedt. Die Verwaltungschefs im Landkreis Helmstedt haben sich in einer Osterbotschaft an die Bürgerinnen und Bürger gewandt. Sie wollen die Einwohner in Corona-Zeiten Mut machen. Wir veröffentlichen diese Botschaft unkommentiert und ungekürzt.



Uns als Bürgermeister und Landrat der Kommunen im Landkreis Helmstedt ist es ein ganz besonderes Anliegen, Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, Danke zu sagen!
Die Corona-Pandemie hat Deutschland erst vor wenigen Wochen erreicht und doch, hat sich so vieles verändert. Die Situation verlangt Ihnen sehr viel ab. Es fällt schwer, sich nicht mehr wie gewohnt frei bewegen zu dürfen, sich nicht mehr uneingeschränkt mit lieben Menschen zu treffen, keine Veranstaltungen zu besuchen, nicht Essen gehen zu können, unsere Kinder nicht mehr in die Kitas und Schulen schicken zu können, um nur einige Dinge zu nennen. Gerade an den bevorstehenden Osterfeiertagen werden wir vieles davon sehr schmerzlich vermissen.
Aber diese Phase müssen wir nun gemeinsam überstehen. Und dabei machen Sie, liebe Mitmenschen, einen ganz tollen Job! Die Vernunft, die Einsichtsfähigkeit und die Disziplin, mit der die Menschen in Deutschland und gerade auch im Landkreis Helmstedt diese Krise meistern, sind absolut vorbildlich. Dafür gebührt Ihnen unser aller Respekt, Lob und Dank! Damit tragen Sie alle unmittelbar zur Bekämpfung und Eindämmung der Epidemie bei.


Unser ganz besonderer Dank und unsere Wertschätzung an dieser Stelle gelten natürlich den Menschen, die in den medizinischen und pflegerischen Bereichen gerade außerordentliches leisten. Aber auch den stillen Stars dieser Krise – den Verkäuferinnen und Verkäufern, den Beschäftigten der Abfallentsorgung, den Reinigungskräften, den Kolleginnen und Kollegen in den Behörden und allen anderen, die die Versorgung sicherstellen und ohne die das tägliche Leben und Überleben derzeit kaum möglich wäre.

Bitte halten Sie mit uns gemeinsam durch. Natürlich werden wir alle irgendwann wieder zur Normalität zurückkehren. Es gibt in Deutschland schon jetzt vermehrt Stimmen, die erhebliche Lockerungen einfordern und neidisch auf das Ausland blicken. Bitte bedenken Sie aber, dass das Coronavirus viele Länder, wie China, Italien, Spanien und Österreich, zeitlich bereits deutlich vor Deutschland „erwischt“ hat und uns diese Länder in der Entwicklung der Epidemie voraus sind. Wuhan in China hat gerade erst die Rückkehr ins Leben gefeiert – fast drei Monate nach Ausbruch der Seuche und nahezu kompletter Abschottung und Quarantäne.


Bitte betrachten Sie die noch geltenden Einschränkungen auch weiterhin nicht als staatliche Schikane, sondern als Sorge um Ihre Gesundheit und Ihr Leben. Bitte halten Sie sich zu Ihrem eigenen Schutz und den Ihrer Mitmenschen an die bestehenden Regelungen.
Wir, die Hauptverwaltungsbeamten im Landkreis Helmstedt, sagen Danke und wünschen Ihnen – trotz aller Widrigkeiten – ein schönes und entschleunigtes Osterfest! Bleiben Sie gesund!


Landrat Gerhard Radeck
Bürgermeister Wittich Schobert
Bürgermeister Alexander Hoppe Bürgermeister Malte Schneider
Bürgermeister Andreas Busch Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke Samtgemeindebürgermeister Matthias Lorenz Samtgemeindebürgermeister Gero Janze Samtgemeindebürgermeister Martin Hartmann


zum Newsfeed