Wolfenbüttel

Ostfalia und WSV im Erfahrungsaustausch zur Wasserqualität


Professor Dr. Elke Wilharm (4. v. l.) im Fachgespräch mit den WSV-Vorstandsmitgliedern (v. l. n. r.:) Detlef Justen, Manfred Fiebig, Nina Justen, Rainer Porath und Andreas Meißler. Foto: Meißler

Artikel teilen per:

05.08.2016




Wolfenbüttel. Der Vorstand des Wolfenbütteler Schwimmvereins hatte am vergangenen Donnerstag Frau Professor Dr. Elke Wilharm vom Institut für Biotechnologie und Umweltforschung an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften zum Fachgespräch über aktuelle Entwicklungen zum Thema Wasserqualität eingeladen.

Das Projekt der natürlichen Wasserreinigung wird seit fast zwanzig Jahren zwischen der Hochschule und dem WSV gemeinsam betrieben. Regelmäßig erfolgt ein Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus sind studentische Exkursionen und wissenschaftliche Arbeiten sowie Studien wichtige Bestandteile der Kooperation. „Die Wasserqualität im Natur- und Familienbad Fümmelsee ist unser Gütesiegel. Daher sind wir Frau Professor Wilharm ausdrücklich zu Dank verpflichtet, dass aufgrund ihrer aktiven Unterstützung – einhergehend mit höchster fachlicher Kompetenz – dieses Niveau auch zukünftig zum Wohl unserer Gäste und Besucher garantiert werden kann,“ so Vereinsvorsitzender Rainer Porath.


zur Startseite