Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Pan Acoustics baut Firmenzentrale an der Schweigerstraße



Wolfenbüttel

Pan Acoustics baut Firmenzentrale an der Schweigerstraße


Foto: Pan Acoustics
Foto: Pan Acoustics

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Pan Acoustics, baut gemeinsam mit dem Bauträger Giesler und Co. aus Wolfenbüttel eine neue Firmenzentrale an der Schweigerstraße. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.



An der Schweigerstraßesoll künftig der Sitz der Pan Acoustics GmbH sein, die bereits seit acht Jahren in Wolfenbüttel elektronische Lautsprechersysteme entwickelt und produziert. Der bisherige Standort liegt gerade mal zwei Kilometer weiter nordöstlich, an der Lindener Straße. „Wir wachsen und wollen bewusst am Standort Wolfenbüttel bleiben, um weiterhin vor Ort als verlässlicher Arbeitgeber zu fungieren. Wir leben und produzieren nach dem Credo „Made in Wolfenbüttel/Germany“, sagt Udo Borgmann, der vor 15 Jahren Pan Acoustics gründete und seitdem als Inhaber führt. „Der Platz in den Räumlichkeiten, in denen wir uns momentan befinden, reicht nicht mehr aus. Wir benötigen mehr Fläche, um unsere Elektronik und Lautsprecher zu fertigen und das Material zu verstauen. Außerdem fragen unsere Kunden aus dem Ausland regelmäßig nach einem Firmenbesuch an.“

Region soll gestärkt werden


Damit die Gäste künftig ein repräsentatives Firmengebäude vorfinden, habeBorgmann auf den ortsansässigen Hallenbauer Giesler und Co. gesetzt. „Uns liegt die Region am Herzen, daher wollten wir gern mit einem Bauunternehmen von hier zusammenarbeiten. Wir freuen uns, dass wir mit Giesler und Co einen kompetenten und erfahrenen Partner direkt hier in Wolfenbüttel gefunden haben“, erklärt der Pan Acoustics-Geschäftsführer. „Um die Region weiter zu stärken, suchen wir auch strategische Partner im Umkreis, die eine ähnliche Firmenphilosophie pflegen und lokal verwachsen sind. Zudem helfen wir gern, wenn es um akustische Lösungen geht!“ Läuftalles nach Plan, ziehe Pan Acoustics zum Ende des Jahres 2019 von der Lindener Straße in die Schweigerstraße. Aktuell beschäftige Udo Borgmann 25 Mitarbeiter und kümmere sich bereits jetzt um Mitarbeiternachwuchs. „Wir kooperieren mit der Ostfalia, bieten Plätze für ein duales Studium an und bilden im kaufmännischen Bereich aus“, berichtet Borgmann.

Über Pan Acoustics


Pan Acoustics exportiere Lautsprechersysteme in über 20 Länder. Die Wolfenbütteler Beschallungslösungen seienbesonders dort gefragt, wo akustisch herausfordernde Bedingungen herrschen – an Bahnhöfen, Flughäfen und in Kirchen, aber auch in Theatern, Stadthallen oder Veranstaltungsstätten. Die Lautsprecher könnten elektronisch so gesteuert werden, dass der Schall direkt beim Hörer ankommt, und so Musik und Sprache natürlich und klar zu hören sind. 2014 und 2017 seidas Unternehmen für den niedersächsischen Außenwirtschaftspreis nominiert gewesen.


zur Startseite