Sie sind hier: Region >

Parken und Shutteln: Internationale Sommerbühne



Parken und Shutteln: Internationale Sommerbühne


Zur internationalen Sommerbühne ist am Schloss in Wolfsburg mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Foto: Eva Sorembik
Zur internationalen Sommerbühne ist am Schloss in Wolfsburg mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Wolfsburg. An den beiden Festivalwochenenden vom 9. bis 11. Juni und vom 16. bis 18. Juni ist mit Verkehrsbehinderungen aufgrund eingeschränkte Parkmöglichkeiten und Beschränkungen der Einfahrt zu rechnen. Ausreichend Parkmöglichkeiten finden die Gäste auf den Parkflächen im Allerpark und können durch die Unterführung der B 188 schnell zum Schloss.



Die Schloßstraße ist am Sonntag, 11. Juni, von 10 bis 16 Uhr und Sonntag, 18. Juni, von 14 bis 18 Uhr für Besucher ab Kreuzung Nordstadtstraße gesperrt. Nur die Anwohner der Schloßstraße mit Durchfahrtsgenehmigung und eventuell Hotelgäste vom „Alten Wolf“ mit Bestätigung vom Hotel dürfen die Sperrung passieren.

Am Sonntag, 18. Juni, gibt es von 14.30 bis 18 Uhr eine besonders attraktives Angebot für Besucher des Familienfestes am Schloss. Es findet ein Shuttleverkehr mit dem historischen Käferbähnle statt. Das beliebte Fahrzeug pendelt von der Haltestelle Allerpark zum Eingang Barockgarten in der Schloßstraße und zurück. Start ist um 14.30 Uhr im Allerpark, die letzte Fahrt vom Schloss beginnt um 18 Uhr.

An den sonstigen Veranstaltungsabenden der Sommerbühne gilt die Absperrung ab Höhe der Brücke in der Schloßstraße (Barockgarten): Freitag/Samstag, 9. und 10. Juni, Freitag/Samstag 16. und 17. Juni, jeweils von 19 bis 22 Uhr sowie am Sonntag, 18. Juni, von 10 bis 13 Uhr.


zur Startseite