Sie sind hier: Region >

Parkhaus Heinrich-Heine-Straße wird teilweise gesperrt



Wolfsburg

Parkhaus Heinrich-Heine-Straße wird teilweise gesperrt


Ab Samstag können die dritte und vierte Etage des Parkhauses nicht mehr befahren werden. Symbolfoto: pixabay
Ab Samstag können die dritte und vierte Etage des Parkhauses nicht mehr befahren werden. Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Die Ein- und Ausfahrtsspindel zur dritten und vierten Etage des Parkhauses Heinrich-Heine-Straße wird ab Samstag, 21. April, gesperrt. Dies gab die Stadtverwaltung heute bekannt. Das Ausfahren wird noch eine Zeit lang möglich sein. Grund für die Sperrung sind Schäden am Beton der Fahrbahn.



Die Statik lässt ein Befahren nicht länger zu, berichtet die Stadt. Dies habe ein externer Gutachter bei einer erneuten Begehung festgestellt. Seit Ende vergangenen Jahres durften Autos die Spindel ohnehin nur noch in einem gewissen Abstand hintereinander befahren. Schilder weisen darauf hin.

Die Dauerparkplätze aus der dritten und vierten Etage werden während der Sperrung in die erste und zweite Etage verlegt. Auch für Kurzzeitparker werden Parkplätze weiterhin zur Verfügung gestellt, versichert die Stadt.



In dem 1971 errichteten Parkhaus gibt es insgesamt 795 Einstellplätze. In den vergangenen zwei Jahren sind vermehrt Schäden aufgetreten. Das Parkhaus in der Heinrich-Heine-Straße soll in den kommenden Jahren umgebaut und saniert werden, weil es in der Substanz erhebliche Schäden aufweist.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/congresspark-17-millionen-euro-fuer-parkhaus-sanierung/


zum Newsfeed