whatshotTopStory

Parkplatz Bolzenstraße nicht optimal genutzt

von Alec Pein


Die Verwaltung soll auf Anregung der Linken Ratsfraktion prüfen, ob in der Bolzenstraße mehr Stellflächen geschaffen werden können. Fotos: Alec Pein
Die Verwaltung soll auf Anregung der Linken Ratsfraktion prüfen, ob in der Bolzenstraße mehr Stellflächen geschaffen werden können. Fotos: Alec Pein

Artikel teilen per:

17.05.2016


Goslar. Sobald in der Innenstadt reger Betrieb herrscht, wird es knapp mit den Parkplätzen in der unteren Altstadt. Ob auf der Parkpalette Bolzenstraße neben den bestehenden noch weitere Stellplätze geschaffen werden können, soll die Stadtverwaltung nun auf Anregung der Linken Ratsfraktion prüfen. Diese hatte einen entsprechenden Antrag gestellt, da einige Flächen nach dem Abriss des Parkhauses augenscheinlich ungenutzt blieben.

Flächen, etwa die der ehemaligen Auf- und Abfahrt zum oberen Geschosses, blieben nach dem Abriss abgesperrt. Daraus hat sich für die Goslarer Linken ergeben, dass die vorhandenen Flächen nicht optimal genutzt werden. Dazu gehören die ehemalige Auffahrt, der ehemalige Treppenaufgang in Richtung Kornstraße oder der Schutthaufen im Bereich der ehemaligen Abfahrt. Nun soll die Stadt prüfen, ob zusätzliche Parkplätze zur Verfügung gestellt werden können, indem die behindernden Bauteile entfernt werden. Auch die Möglichkeit im Straßenbereich vor der Parkpalette soll in die Untersuchung mit einbezogen werden. Im Bauausschuss hieß es seitens des zuständigen Fachdienstes zuletzt, dass einige Teile wegen der darunter befindlichen Elektrik für die Platzbeleuchtung beim Abriss nicht entfernt wurden. Sobald das Ergebnis der Untersuchung vorliegt wird der Bauausschuss beraten - unter Berücksichtigung des zu erwartenden finanziellen Aufwandes, der bei der Schaffung weiterer Parkplätze zu erwarten ist.


Wenn alle anderen Parkplätze belegt sind, wird auch zwischen den Pollern auf dem Schutt geparkt. Foto:


zur Startseite