whatshotTopStory

Paul-Lincke-Ring-Litfaßsäule: Neuer Preisträger, neue Folie


Mitglieder des Freundeskreises Paul-Lincke-Ring e.V., Andreas Jochmann, Giovanni Graziano, Burkhard Siebert und Susanne Roßdeutscher vom städtischen Fachdienst Kultur präsentieren die neue Gestaltung der Litfaßsäule. Foto: Stadt Goslar
Mitglieder des Freundeskreises Paul-Lincke-Ring e.V., Andreas Jochmann, Giovanni Graziano, Burkhard Siebert und Susanne Roßdeutscher vom städtischen Fachdienst Kultur präsentieren die neue Gestaltung der Litfaßsäule. Foto: Stadt Goslar Foto: Stadt Goslar

Artikel teilen per:

04.08.2017

Hahnenklee. Die Litfaßsäule am Paul-Lincke-Platz in Hahnenklee hat ein neues Gesicht – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Säule, die die Preisträger des Paul-Lincke-Ringes seit Jahren präsentiert, wird ab jetzt jährlich mit einer neuen Folie beklebt.



Den Anfang macht der Preisträger 2017, Wolfgang Niedecken. Goslars Erster Stadtrat Burkhard Siebert und der Vorstand des Freundeskreises Paul-Lincke-Ring e.V., dem die Litfaßsäule gehört, haben jetzt das neue Aussehen präsentiert.

Ihr Dank richtete sich an die Firma Signum als Sponsor, vertreten durch Geschäftsführer Andreas Jochmann, sowie Ratsherrn Giovanni Graziano, der den kreativen Gestaltungsentwurf lieferte. „Das ist ein tolles modernes Design“, lobte Burkhard Siebert.

Bis zur Paul-Lincke-Ring-Verleihung 2018 wird Wolfgang Niedecken den Passanten der Rathausstraße nun verschmitzt entgegenlächeln.

Lesen Sie auch


https://regionalgoslar.de/bap-saenger-wolfgang-niedecken-mit-paul-lincke-ring-geehrt/


zur Startseite