Sie sind hier: Region >

Pedelecfahrer mit 3,5 Promille aus dem Verkehr gezogen



Peine

Pedelecfahrer mit 3,5 Promille aus dem Verkehr gezogen

Eine Zeugin rief die Polizei, nachdem der betrunkene Zweiradfahrer gegen ein Auto gestürzt war und dieses beschädigt hatte.

Alkohol, betrunken, besoffen, kater Symbolbild: Pixabay
Alkohol, betrunken, besoffen, kater Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Am gestrigen, gegen 14:20 Uhr befuhr ein 59-jähriger Peiner mit seinem Pedelec die Fritz-Stegen-Allee in Peine. In Höhe des dortigen


REWE-Marktes kam er ins Straucheln und stürzte gegen einen dort geparkten Audi A3. Eine Zeugin alarmierte daraufhin die Polizei, welche
kurze Zeit später am Unfallort eintraf. Die deutliche Fahne des Pedelec-Fahrers veranlasste die Beamten zu einem Alkoholtest. Das Ergebnis: 3,50 Promille. Dies berichtet die Polizei.

Dem Peiner wurde im Anschluss im Klinikum eine Blutprobe entnommen. In diesem Zuge konnte auch gleich seine leichten Verletzungen (Schürfwunden) ambulant versorgt werden. Am Auto entstand Sachschaden. Der Peiner wird sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung strafrechtlich verantworten müssen.


zum Newsfeed