Sie sind hier: Region >

Peine: Solidarität und Mainelken für mehr Personal im Klinikum



Peine

Peine: Solidarität und Mainelken für mehr Personal im Klinikum

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) erklärt sich solidarisch mit den Forderungen der Beschäftigten des Klinikums nach einer bedarfsgerechten Personalausstattung.

Von links nach rechts Nanni Rietz-Heering, Frank Raabe-Lindemann und Markus Ritter.
Von links nach rechts Nanni Rietz-Heering, Frank Raabe-Lindemann und Markus Ritter. Foto: ver.di Ortsverein Peine

Artikel teilen per:

Peine. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) erklärt sich solidarisch mit den Forderungen der Beschäftigten des Klinikums nach einer bedarfsgerechten Personalausstattung und dankt allen mit "Mainelken" für ihre hervorragende Arbeit. Über die Aktion zum 1. Mai in Pandemiezeiten berichtet der DGB in einer Pressemitteilung.



Der 1. Mai 2021 fällt in die Pandemie – das zweite Jahr in Folge. Für Peine ist das besonders einschneidend. Der DGB sagt seine Kundgebung und ein Familienfest ab. Aktiv ist man trotzdem. Mit einer Aktion am Klinikum in Peine. Generell sei der Alltag in den Krankenhäusern häufig von Personalknappheit geprägt, weiß Markus Ritter, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender des Klinikum Peine, zu berichten. Personalnot und Überlastung im Gesundheitswesen seien aber nicht nur ein Problem der Beschäftigten, sondern der ganzen Gesellschaft.
"Darauf wollen wir auch mit Blick auf die Bundestagswahlen in diesem Jahr hinweisen", macht Frank Raabe-Lindemann, DGB-Chef in Peine, deutlich.

"Alle Beschäftigten sind wichtig"



„Für eine gute Versorgung sind jedoch alle Beschäftigten einer Klinik wichtig“, ergänzt Nanni Rietz- Heering, Vorsitzende des ver.di-Ortsvereins Peine. Ver.di befrage zurzeit noch bis zum 12. Mai die Beschäftigten im Gesundheitswesen zu ihrer Arbeitssituation und den Bedingungen für eine gute Versorgung. Mehrere tausend Beschäftigte hätten schon teilgenommen. Die Fragen können digital online ange- schaut und unter https://gesundheit-soziales.verdi.de/themen/versorgungsbarometer
beantwortet werden.

Rote Nelken für die Mitarbeitenden


Die Gewerkschaft ruft auch die Beschäftigten im Klinikum Peine dazu auf, ihre Meinung dort mitzuteilen, um daraus Forderungen für die kommende Bundestagswahl im September abzuleiten. Als Zeichen der Solidarität mit allen Klinikums-Mitarbeitenden schenken DGB und ver.di am Tag der Arbeit, 1. Mai 300 rote Nelken und sagen damit allen Beschäftigten im Klinikum Peine Danke für die Arbeitsleistung in Coronazeiten.


zur Startseite