Sie sind hier: Region >

Peine soll Freiluftsporthalle bekommen: Landkreis und Volksbank BraWo besiegeln Vertrag



Peine

Peine soll Freiluftsporthalle bekommen: Landkreis und Volksbank BraWo besiegeln Vertrag

Die Freilufthalle soll ganzjährig Sport- und Bewegungsangebote im Freien ermöglichen.

Landrat Franz Einhaus, Meike Krenz (rechts) und Monika Schmidt, beide Geschäftsführerinnen der BraWo McArenas GmbH, unterzeichneten im Beisein von Stefan Honrath, Leiter der BraWo-Direktion Peine, die Nutzungsvereinbarung für das vom Landkreis Peine zur Verfügung gestellte Grundstück auf dem die neue Freilufthalle entstehen soll.
Landrat Franz Einhaus, Meike Krenz (rechts) und Monika Schmidt, beide Geschäftsführerinnen der BraWo McArenas GmbH, unterzeichneten im Beisein von Stefan Honrath, Leiter der BraWo-Direktion Peine, die Nutzungsvereinbarung für das vom Landkreis Peine zur Verfügung gestellte Grundstück auf dem die neue Freilufthalle entstehen soll. Foto: Landkreis Peine

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die BraWo McArenas GmbH und der Landkreis Peine wollen demnächst eine umweltfreundliche, innovative und multifunktionale Freilufthalle für Sportbegeisterte realisieren: Die BraWo McArena. Diese soll auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen/IGS Peine entstehen. Die BraWo McArenas GmbH wird die Bauherrenschaft für die Freilufthalle übernehmen. Wie die Landkreisverwaltung am Freitag berichtet, stellt der Landkreis Peine das landkreiseigene Grundstück für den Bau und Betrieb der Halle zur Verfügung.



Die dafür notwendige Nutzungsvereinbarung wurde am Mittwoch von Landrat Franz Einhaus und Meike Krenz sowie Monika Schmidt, Geschäftsführerinnen der BraWo McArenas GmbH, unterzeichnet. „Mit dieser Freilufthalle entsteht ein weiterer Ankerpunkt, um vor allem Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen. Gleichzeitig werden allen Freizeitsportlern, Vereinen aber auch Schulen und Kitas neue, vielfältige Möglichkeiten geboten“, erklärt Einhaus.

Laut Monika Schmidt ermöglicht die Freilufthalle ganzjährig Sport- und Bewegungsangebote im Freien. Sie soll insbesondere von Vereinen, Schulen und Kitas sowie Fitness- und Gesundheitsgruppen genutzt werden. Vereine werden die BraWo McArena Peine insbesondere im Winter nutzen können, wenn der eigene Trainingsplatz nicht bespielbar ist oder die öffentlichen Hallen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Auch Netzsportarten wie Volleyball oder Badminton können durch die stufenlos verstellbare Netzhalterung problemlos gespielt werden.


„Die vielen Extras wie integrierte Lautsprecheranlage, Spielzeit- und Ergebnisanzeige oder die Ballgeschwindigkeitsmessung werden unsere Freilufthalle zu einem attraktiven Sporterlebnis machen“, schwärmt Meike Krenz.

Die Belegung der BraWo McArena Peine wird durchgehend automatisiert erfolgen. Nutzer werden über das integrierte Buchungssystem die gewünschten Sporteinheiten für sich und ihre Sportgruppe reservieren können. Die Betreiberinnen stellen unterschiedliche Nutzungspakete, Abonnements und Sonderkonditionen in Aussicht.

Überdachter Sportplatz



„Im Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, den United Kids Foundations, haben wir irgendwann festgestellt, dass Bewegungsfreude bei Kindern nicht nur durch einzelne Projekte und Maßnahmen, sondern auch durch eine dauerhafte, attraktive Location für Vereine und Familien gefördert wird. Und jetzt kann die Gesellschaft einen solchen Ort im Landkreis Peine anbieten“, freut sich Stefan Honrath, Leiter der BraWo-Direktion Peine. Augenzwinkernd ergänzt er: „Der diesjährige Sommer hat uns ja zu Genüge gezeigt, dass ein derartiges Angebot nicht nur in den Herbst- und Wintermonaten seinen Reiz hat. Drinnen draußen sein – so lässt sich das Prinzip der Freilufthalle wohl am besten beschreiben“. Denn als überdachter Sportplatz werde sie für die Nutzer eine allwettertaugliche Sportanlage sein und gleichzeitig die Möglichkeit bieten, ganzjährig Sport in natürlicher Atmosphäre an der frischen Luft zu treiben, was nachweislich die gesündeste Form der Sportausübung sei.

Baulich wird sie aus einer offenen Stahlkonstruktion mit Satteldach bestehen. Wände wird es nicht geben, sie werden durch eine umlaufende Bande und raumhohe Ballfangnetze vollständig ersetzt. Eine moderne LED-Beleuchtung wird die Nutzung auch in der Dunkelheit ermöglichen.

Vor Regen, Schnee und direkter Sonneneinstrahlung wird das witterungsbeständige, nur flach geneigte Satteldach mit einem großen Dachüberstand von 1,5 Meter schützen. Umlaufende, geräuscharme Sandwichbanden mit PU-Schaumkern in Kombination mit engmaschigen Ballfangnetzen werden einen geschlossenen Käfig bilden. Uneingeschränkte Barrierefreiheit für Menschen mit Handicap sowie die Zugangsmöglichkeit für Rettungstragen runden das ausgefeilte Hallenkonzept ab.

Für die perfekte musikalische Untermalung beispielsweise einer Aerobic-Stunde oder einer Tanzveranstaltung wird ein Audio- und Boxensystem sorgen, das komfortabel mit einem Smartphone oder Tablet bedient werden kann. Die Beschallung wird dabei so ausgerichtet sein, dass sie sich auf das Innere der Freilufthalle konzentriert – die Nachbarn bleiben davon ungestört.

Technisches Highlight der Ausstattung wird die fest installierte Geschwindigkeitsmessung über den Toren werden: Mittels zweier Lasermessgeräte wird sie die Geschwindigkeit der Bälle ermitteln und das Ergebnis auf die digitale Anzeigentafel übertragen. Zur Freude von Spielern, Zuschauern und Trainern gleichermaßen.

Die BraWo McArena Peine wird die zweite ihrer Art sein. Im Juni 2020 ging die BraWo McArena Gifhorn in Betrieb. Interessenten können sich unter www.brawo-mcarena-gifhorn.de informieren.


zur Startseite